17.10.2023 • NewsZutrittEinbruchschutz

Assa Abloy: Nachschlagewerk „Anforderungen an die Tür“

Das Nachschlagewerk von Assa Abloy gibt einen umfassenden Überblick über die Absicherung der Tür in Theorie und Praxis. Verantwortliche im Objektbereich stehen vor der Aufgabe, die jeweils optimale Lösung für Türsicherheitsmaßnahmen zu finden.

Bild: Assa Abloy
Bild: Assa Abloy

In „Anforderungen an die Tür“ haben erfahrene Objektberater, Produktmanager und Produktentwickler daher ihr gesamtes Know-how zu einem informativen und praxisgerechten Leitfaden gebündelt. Da an Türen je nach Anwendung und Interessengruppe verschiedene Anforderungen gestellt werden, die immer komplexer werden, gibt diese Übersicht einen komprimierten Überblick über Richtlinien, Vorschriften und Normen, so Ingo Hohendorf, Objektberater bei der Assa Abloy Sicherheitstechnik.

Der übersichtliche Aufbau des Kompendiums begünstigt das schnelle Auffinden geltender Normen, Verschlüsselungen und einsetzbarer Produktlösungen. Im Theorieteil findet sich neben Erläuterungen und Definitionen zu den Bereichen „Fluchtweg“, „Einbruchschutz“, „Barrierefreiheit & Brandschutz“ sowie „Zutritt & Organisation“ auch ein 22 Fachbegriffe umfassendes Glossar von „Abtastsicherheit“ bis „Zylinder“. Teil 2 stellt exemplarische Türlösungen für spezifische Objektbereiche vor. Angefangen bei Gebäuden mit Sicherheitsanforderungen, werden hier Lösungen für Büros, das Gesundheitswesen, Bildung und Erziehung, Kommunen sowie Schleusen vorgestellt. Das Lösungsbuch kann hier kostenfrei angefordert werden:

Business Partner

Logo:

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Attilastraße 61-67
12105 Berlin
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.