A+A 2021: Großes Beteiligungsinteresse der Branche

Im Oktober treffen sich in Düsseldorf wieder nationale und internationale Top-Entscheider auf der Weltleitmesse für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Bildnachweis: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann
Bildnachweis: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

Im Oktober treffen sich in Düsseldorf wieder nationale und internationale Top-Entscheider auf der Weltleitmesse für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Der bisherige Anmeldestand der A+A zeigt: Die Branche freut sich auf ein Wiedersehen in Düsseldorf. Innovative Exoskelette, die Beschäftigte bei der Arbeit unterstützen, oder höchst funktionale und modische Arbeits- und Schutzbekleidung: Die Themen der A+A, der Plattform für Persönliche Schutzausrüstung, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, sind aktueller denn je. Die Messe spiegele den Wandel in der Arbeitswelt wider, der gerade jetzt so rasant voranschreitet, so Birgit Horn, Project Director A+A. Stand heute sind bereits große Anteile der Ausstellungsfläche gebucht. Für die Veranstalter sei das ein klares Signal, das die Bedeutung der Messe als führende Plattform für den Austausch der gesamten Branche bekräftigt, so Birgit Horn.

Aussteller können sich weiterhin unter aplusa.de anmelden, für junge und innovative Unternehmen bietet die Messe zudem eine Start-up-Zone mit besonderen Konditionen. Die Messe Düsseldorf bietet allen Besuchern, Ausstellern und Mitarbeitern durch bereits erprobte und immer aktuell behördlich abgestimmte Hygiene- und Infektionsschutzstandards einen Rahmen für einen erfolgreichen und sicheren Messebesuch.

Business Partner

Messe Düsseldorf GmbH

Messeplatz
40474 Düsseldorf
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.