Anbieter elektronischer Sicherungstechnik erwarten weiteren Zuwachs

Nachdem der Sicherheitsmarkt in den letzten beiden Jahren ein Wachstum von über 13 Prozent verzeichnen konnte, erwarten die Anbieter elektronischer Sicherungstechnik auch für das l...

Anbieter elektronischer Sicherungstechnik erwarten weiteren Zuwachs
Anbieter elektronischer Sicherungstechnik erwarten weiteren Zuwachs

Nachdem der Sicherheitsmarkt in den letzten beiden Jahren ein Wachstum von über 13 Prozent verzeichnen konnte, erwarten die Anbieter elektronischer Sicherungstechnik auch für das laufende Jahr 2013 einen Zuwachs von insgesamt 2,8 Prozent. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Markterhebung des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. bei deutschen Sicherheitsanbietern.

Die Sprachalarmsysteme werden mit einem geschätzten Plus von 6,6 Prozent lt. Norbert Schaaf, Vorstandsvorsitzender des BHE, die größte Umsatzsteigerung erzielen. Aber auch bei den Zutrittssteuerungssystemen (+ 3,1 Prozent) und der Brandmeldetechnik (+ 3,0 Prozent) wird erneut mit einem überdurchschnittlichen Anstieg gerechnet.

Mit einem soliden Wachstum von 2,5 Prozent wird das Umsatz-Plus bei der Videoüberwachungstechnik nicht mehr ganz so stark ausfallen wie in den Jahren zuvor. Auch die Einbruchmeldetechnik wird voraussichtlich weiter zulegen können, und zwar um 2,0 Prozent.

Zu den sonstigen elektronischen Sicherungstechniken (+ 2,5 Prozent) zählen u.a. Rauch- und Wärmeabzugsanlagen sowie Flucht- und Rettungswegsysteme.

 

Business Partner

BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. - Archiv

Feldstr. 28
66904 Brücken
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.