Branka Bernges übernimmt ab Januar Geschäftsführung der VSW

Branka Bernges (45) wechselt bei der Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft (VSW) in die Geschäftsführung und tritt damit die Nachfolge von Peter H. Bachus an, der als Vorstandsvorsitzender den Vorsitz von Gero Dietrich Anfang 2021 kommissarisch übernommen hatte.

Branka Bernges. Bild: VSW
Branka Bernges. Bild: VSW

Die gelernte Groß- und Einzelhandelskauffrau lebt das Thema Sicherheit bereits seit mehr als acht Jahren bei der VSW und ist in Mainz u. a. für das Seminar- und Qualifizierungsmanagement verantwortlich. Branka Bernges begegnet der neuen Herausforderung mit ambitionierten Zielen und klaren Vorstellungen. Sie sieht insbesondere Handlungsbedarf bei der Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden und dem ASW Bundesverband, um Wirtschaftsunternehmen wie Sicherheitsdienstleister zu stärken und den Austausch auf kürzeren Wegen zu unterstützen.

WIN>DAYS 2022 - virtuelle Kongressmesse für Safety und Security. 15.-17. Februar 2022

 

Sie wolle das Netzwerk durch Gewinnung neuer Mitglieder und Kooperationspartner weiter optimieren, die Unternehmen in der Region vermehrt über Arbeitskreise und Workshops zusammenbringen, um Problematiken, Anregungen und Innovationen über den ASW Bundesverband an die Regierung weiterzugeben, so Branka Bernges. Ihr Ziel sei, für die Sicherheitsbranche zu erreichen, dass in naher Zukunft an die Regierung adressierte Aspekte auch in der Praxis Berücksichtigung finden. Der Handlungsbedarf sei groß. Das Thema Sicherheit sei aktueller denn je. Man erkenne, dass es in der aktuellen Phase besonders wichtig ist, einen Fokus auf die Unternehmenssicherheit zu setzen. Mit Branka Bernges werden man den Austausch mit Politik und Wirtschaft in der kommenden Legislaturperiode weiter intensivieren und den Dialog mit der neuen Bundesregierung in allen sicherheitsrelevanten Punkten vorantreiben, so Peter H. Bachus, Vorstandsvorsitzender der VSW.

Business Partner

Logo:

VSW Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft e.V.

Lise-Meitner-Straße 1
55129 Mainz
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.