08.07.2024 • News

Hoffmann SE: Werkzeuglogistik in Nürnberg eröffnet

Europas modernste Werkzeuglogistik „LogisticCity“ steht in Nürnberg. Bauherrin ist die Hoffmann SE, die hier die größte Investition ihrer Firmengeschichte getätigt hat. Summe: über 200 Mio. Euro. Nun wurde die LogisticCity offiziell unter Mitwirkung von Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König und Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft der Stadt München, sowie Gästen aus Wirtschaft und Politik eröffnet.

(v.l.n.r.:) Marcus König (Oberbürgermeister von Nürnberg), Dr. Markus Söder...
(v.l.n.r.:) Marcus König (Oberbürgermeister von Nürnberg), Dr. Markus Söder (Bayerischer Ministerpräsident), Verena Heinrich (Geschäftsführerin Hoffmann Group Foundation) und Clemens Baumgärtner (Referent für Arbeit und Wirtschaft der Stadt München)
© Hoffmann Group

Von der LogisticCity aus versendet die Hoffmann Group weltweit Werkzeuge, Werkstattbedarf und persönliche Schutzausrüstung. „Auf 21,5 Hektar ist im Nürnberger Süden eine Logistic-Megacity entstanden: 100.000 Quadratmeter Logistikfläche; täglich werden bis zu 40.000 Pakete verschickt. Mit 200 Millionen Euro Investitionsvolumen ist das ein starkes Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Nürnberg. Hier werden Werkzeuge von Franken in die ganze Welt transportiert. Ich war schon 2019 bei der Grundsteinlegung dabei und habe mich für das Vorhaben starkgemacht. Danke allen Beteiligten und Mitarbeitern für die großartige Gemeinschaftsleistung und viel Erfolg für die Zukunft“, sagte Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

„Wir kennen Hoffmann seit Jahrzehnten als einen verlässlichen Arbeitgeber“, so Marcus König, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg. Das Engagement gehe weit über rein wirtschaftliche Interessen hinaus, denn über die Hoffmann Group Foundation werde das Martin-Luther-Haus der Stadtmission finanziell gefördert. Wenn man es mit Hoffmann zu tun habe, spüre man, dass gesellschaftliche Verantwortung hier gelebt wird. Man freue sich deshalb umso mehr, dass Hoffmann in Nürnberg groß investiert habe und langfristig wachsen wolle.

Die Hoffmann Group ist seit rund 45 Jahren in Nürnberg mit einer Niederlassung vertreten. Im Jahr 2009 wurde die Logistik von München nach Nürnberg verlegt. Der Handel mit Werkzeugen ist das Kerngeschäft des Unternehmens und eine schnelle und zuverlässige Auslieferung an die Kunden erfolgskritisch. Die Hoffmann SE sei ein typischer Hidden Champion: in Bayern tief verwurzelt, auf dem Weltmarkt erfolgreich. In Nürnberg habe sie ihren zweitgrößten Standort neu aufgebaut; in München bereite sie ihren Umzug in neue Räumlichkeiten vor, die ihr weiteres Wachstum ermöglichen. Die Hoffmann SE finde in München und in Nürnberg ein positives Umfeld für ihre Entwicklung vor, sie sichere Arbeitsplätze und Wohlstand. Daran wirke München mit seiner Wirtschaftsförderung mit, so Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München.

Die LogisticCity bietet Kapazitäten für den Versand von bis zu 40.000 Paketen pro Tag und rund 900 Arbeitsplätze. Aktuell beschäftigt die Hoffmann SE in Nürnberg rund 700 Mitarbeiter. „Der Bau der LogisticCity hat uns die letzten Jahre über intensiv beschäftigt. Wir haben hier bezüglich Digitalisierung und Automatisierung ganz neue Dimensionen erreicht und unsere Baupartner und Dienstleister extrem gefordert. Mit ihrem Einsatz und ihrer Bereitschaft, Logistik in neuen Größenordnungen zu denken, haben sie wesentlich zum Gelingen dieses Projekts beigetragen. Dies hat uns darin bestätigt, dass Nürnberg für uns der ideale Standort ist: Es gibt hier nicht nur eine leistungsfähige Infrastruktur und gut ausgebildetes Personal, sondern auch leistungsstarke Partner vor Ort“, so Alexander Eckert, Vorstand Operations and General Services bei der Hoffmann SE.

Mit der LogisticCity habe man die Kapazitäten verdreifacht. Das sei dringend nötig gewesen. Allein in den letzten fünf Jahren sei das Katalogsortiment von 85.000 Artikel auf rund 120.000 angewachsen – und es wachse weiter. Trotz steigender Anforderungen sei man dank LogisticCity in der Lage, auch in Zukunft europaweit zuverlässig, schnell und korrekt zu liefern und neue Dienstleistungen zu entwickeln, mit denen die Kunden ihre Produktivität weiter steigern können. Kunden könnten auf das Unternehmen zählen, wenn sie auf die beste Versorgungssicherheit mit Qualitätswerkzeugen zurückgreifen wollen, so Martin Reichenecker, Vorstandsvorsitzender der Hoffmann SE.

Die LogisticCity befindet sich auf einem 21,5 Hektar großen Grundstück und wurde für weiteres Wachstum angelegt, sodass sie sich bei Bedarf auf dem heutigen Areal sogar duplizieren lassen würde. Für Logistik und Lager stehen auf dem Areal rund 100.000 Quadratmeter an Nutzfläche zur Verfügung – das entspricht 13 Fußballfeldern. Das ServiceCenter Nürnberg findet auf rund 8.000 qm, das Verwaltungsgebäude auf 18.000 qm Platz.

Rund 200 geladene Gäste nahmen an den Feierlichkeiten zur offiziellen Eröffnung der LogisticCity in Nürnberg teil. Neben Vertretern des Unternehmens, Kunden und Lieferanten wohnten auch mehrere Vertreter aus Politik und Wirtschaft dem Festakt bei. Parallel zur offiziellen Eröffnung der LogisticCity fand auf dem Gelände die Hausmesse „World of Tools 2024“ der Hoffmann Group mit über 115 Ausstellern statt.

Business Partner

Hoffmann Group

Haberlandstraße 55
81241 München
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.