29.01.2024 • NewsTarifverhandlungen

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in RLP und Saarland

BDSW und ver.di konnten sich auf einen neuen Tarifvertrag für die privaten Sicherheitskräfte in Rheinland-Pfalz und im Saarland einigen.

„Der Tarifvertrag beinhaltet Erhöhungen zwischen 6,92 % und 7,50 % und in einer Lohngruppe um 10,75 Prozent im Jahr 2024 und nochmals 5,04 Prozent im nächsten Jahr.“, so der BDSW-Landesgruppenvorsitzende Tobias Stamper.

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren, vom 01.01.2024 bis zum 31.12.2025 und sieht zwei Erhöhungsschritte vor. Die ersten Erhöhungen der Stundengrundlöhne erhalten die rund 6.500 Beschäftigten der Branche in den beiden Bundesländern zum 01.03.2024 und die weiteren erfolgen zum 01.01.2025.

„Wir konnten uns außerdem auf eine schrittweise Erhöhung der Auszubildendenvergütung um jeweils 100 Euro in diesem und auch im nächsten Jahr einigen.“, so Stamper.

Die Vertragsparteien habe eine Widerrufsfrist bis zum 01.02.2024 vereinbart.

Business Partner

Logo:

BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft e.V.

Am Weidenring 56
61352 Bad Homburg
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.