11.08.2011 • NewsCebit 2008primion TechnologyVerint

Primion Technology AG stellt Produktneuheiten auf der Cebit 2008 aus

Primion Technology AG stellt Produktneuheiten auf der Cebit 2008 aus. Auf der Cebit 2008 in Hannover zeigt die Primion Technology AG wieder aktuelle und innovative Produktlösungen ...

Primion Technology AG stellt Produktneuheiten auf der Cebit 2008 aus

Primion Technology AG stellt Produktneuheiten auf der Cebit 2008 aus. Auf der Cebit 2008 in Hannover zeigt die Primion Technology AG wieder aktuelle und innovative Produktlösungen innerhalb ihres kompletten Spektrums an Produkten und Systemen. Im Fokus stehen hochintegrierte Sicherheitstechnik, Zeiterfassung und Zutrittskontrolle. Auf 400 m2 wird Spitzentechnologie zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren präsentiert.

Mit dem internationalen iF-Product Design Award 2008 wurden gleich zwei neue Produkte der Crystal-Line-Serie ausgezeichnet: Das Zeiterfassungs-Terminal DT 200 mit Farbdisplay, Sensortastatur unter polierter Glasoberfläche und beleuchtetem Gehäuse sowie der formschönen Zutrittskontroll-Leser prime-crystal mit und ohne Tastatur.

Weitere Neuheiten auf der Cebit, made by Primion: Mechatronische Schließsysteme für Beschlagleser und Digitalzylinder, die neuesten RFID-Lesertechnologien von Mifare über Legic Advant bis hin zu Nearfield Communication (NFC), Weitbereichslesern und Biometrie, die Steuereinheit IDT 32 mit Power CPU sowie die Integration von VisualWeb Zeiterfassung mit SAP ECC 6.0.

In Kooperation mit Verint, einer der Marktführer im Bereich vernetzter Video-Lösungen, präsentiert Primion u. a. die neuesten netzwerkbasierenden Video-Lösungen für intelligente Bildauswertung und drahtlose Videoübertragungssysteme. Mit dieser Initiative baut die Primion-Gruppe ihre Position als einer der führenden Anbieter integrierter Sicherheitstechnik weiter aus und bietet zusätzliche Investitionssicherheit.

Meist gelesen

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.