Raiffeisenbank Seefeld führt Zutrittskontrolle und Zeiterfassung von Interflex ein

Die österreichische Raiffeisenbank Seefeld-Leutasch-Reith-Scharnitz, ein modernes Bank-Dienstleistungsinstitut, führte beim Umbau ihrer Hauptfiliale ein Hardware- und Software-Syst...

Zutrittskontrolle und Zeiterfassung aus einer Hand: Das System IF-6020 von...
Zutrittskontrolle und Zeiterfassung aus einer Hand: Das System IF-6020 von Interflex erlaubt einen modularen Ausbau nach individuellen Vorgaben

Die österreichische Raiffeisenbank Seefeld-Leutasch-Reith-Scharnitz, ein modernes Bank-Dienstleistungsinstitut, führte beim Umbau ihrer Hauptfiliale ein Hardware- und Software-System der deutschen Firma Interflex Datensysteme ein. Das Ziel: Das ganzheitliche System soll die Anforderungen der Bank an die Sicherheit ihrer Räumlichkeiten gewährleisten und gleichzeitig der Arbeitszeiterfassung und dem Workforce-Management dienen.

Ein wichtiges Ziel bestand nach dem Umbau für die Bank darin, künftig ohne Schlüssel auszukommen. Bei insgesamt 3.000 Mitarbeitern war die Verwaltung der Schlüssel und der Zugangsberechtigungen bislang mit hohem Aufwand verbunden. Mit der neuen Zutrittskontrolle von Interflex ist der Gebäudezugang der Raiffeisenbank Seefeld nun dreistufig gegliedert. Durch die Autorisierung mit ihrer Smartcard und einem PIN-Code betreten die Mitarbeiter das Gebäude. Vom Treppenhaus in die jeweiligen Bankabteilungen gelangen sie durch Authentifizierung via Smartcard an den Online-Terminals. Der Zugang zu den Büros ist offline geregelt. Jeder Mitarbeiter nutzt nur noch eine RFID-Karte, um sowohl Zugang zu Offline- als auch zu Online-Türen zu bekommen. Die Berechtigungen sind auf den Karten hinterlegt und lassen sich schnell und unkompliziert über die Interflex-Software programmieren.

Zeiterfassung mit Interflex IF-6020
Ein weiterer Vorteil der One-Card-Lösung besteht darin, dass die Karte gleichzeitig Mitarbeiterausweis ist. Über Buchungsterminals oder über ihren PC erfassen die Mitarbeiter mithilfe ihrer personalisierten RFID-Smartcard ihre Arbeitszeiten. Da das bereits bestehende Interflex-System zur Zeiterfassung ohne Schwachstellen funktionierte, lag die Erweiterung um eine Zutrittskontrolle von Interflex auf der Hand. Die technische Umsetzung erfolgte in Kooperation mit dem Raiffeisen Rechenzentrum und Interflex. Auf diese Weise konnten viele vertraute Prozesse von der Zeiterfassung bis zur Lohnabrechnung übernommen werden und machen die Anwendung des neuen Gesamtsystems komfortabel.

 

Business Partner

Interflex Datensysteme GmbH / Allegion (Haus 3)

Epplestraße 225 (Haus 3)
70567 Stuttgart
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.