29.03.2021 • NewsCorona

Wisag entwickelt Konzept für Corona-Teststationen

Der Bereich Facility Service von Wisag hat ein Konzept entwickelt, das die schrittweise Öffnung von Innenstädten und Quartieren unterstützt.

Kern des Konzepts ist eine Selbsttest-Komplettlösung, die im Auftrag von Städten und Kommunen sowie Eigentümern von Handels- und Gewerbeimmobilien umgesetzt werden kann. Der Nachweis eines negativen Testergebnisses soll Bürgern letztlich als Türöffner zu Einrichtungen des öffentlichen Lebens dienen. Die Komplettlösung für Corona-Selbsttestzentren kann in Zusammenarbeit mit Städten und Kommunen auf individuelle Anforderungen und Vorgaben angepasst und für diese umgesetzt werden.

Der Wunsch nach einem Stück mehr Normalität sei groß, die Öffnung von Handel und Gastronomie in Quartieren ein ersehnter Schritt und für viele Anbieter nicht zuletzt auch eine Frage des Überlebens, so Ralf Pilger, Geschäftsführer von Wisag Facility Management. Ein wesentlicher Aspekt des Konzepts ist, dass die Selbsttest-Zentren dort aufgestellt werden, wo Bürger ihre Erledigungen machen – ob einkaufen, flanieren, essen oder ins Kino gehen. Interessierte Bürger können den Selbsttest bei den Teststationen erwerben und führen ihn im Beisein und unter Anleitung von geschultem Personal durch. Ist das Ergebnis negativ, erhalten die Getesteten einen entsprechenden Nachweis nach aktuellen Vorschriften und Vorgaben der örtlichen Behörden. Auch die Test-Uhrzeit wird dabei dokumentiert. Dieser Nachweis kann – sobald Öffnungskonzepte von Städten und Kommunen vorliegen – dann bei Geschäften, Restaurants usw. vorgezeigt werden. 

Selbstverständlich bleibe es weiterhin notwendig, Hygieneregeln wie ausreichend Abstand einzuhalten. In Kombination mit schnell verfügbaren Corona-Tests könnten die Bürger wieder mit einem sichereren Gefühl und mit viel mehr Spontanität am öffentlichen Leben teilhaben, so Ralf Pilger. Gleichzeitig biete die Öffnung der Innenstädte auch den Gewerbetreibenden wieder eine Perspektive. Die flexible Lösung für Testzentren und -Stationen kann auch auf den Bedarf in Bürogebäuden, Logistikimmobilien und Fitnessstudios zugeschnitten werden.  

Wisag entwickelt Konzept für Corona-Teststationen

Business Partner

Wisag Holding GmbH

Herriotstraße 3
60528 Frankfurt am Main
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.