07.03.2014 • NewsCCTVGeutebrückIP-Video

Geutebrück: IP-Videosystem bei L’Oréal

LOréal Deutschland setzt bei der Absicherung ihres Firmengeländes in Karlsruhe seit Jahrzehnten auf Videolösungen von Geutebrück. Die Produktion in Karlsruhe ist das einzige deutsc...

Geutebrück: IP-Videosystem bei L’Oréal
Geutebrück: IP-Videosystem bei L’Oréal

L'Oréal Deutschland setzt bei der Absicherung ihres Firmengeländes in Karlsruhe seit Jahrzehnten auf Videolösungen von Geutebrück. Die Produktion in Karlsruhe ist das einzige deutsche Produktionszentrum der Gruppe und gehört zu den modernsten europäischen Fabriken von L'Oréal. Die analoge Anlage war immer noch kompatibel mit neuen Geutebrück Produkten. Daher konnte eine Modernisierung mit vergleichsweise geringem Aufwand erfolgen.

Anfang des Jahres wurde ein modernes Geutebrück IP-Videosystem in Betrieb genommen, das sich auf dem neuesten Stand der Technik befindet. Wo immer möglich wurden bestehende Installationen genutzt und in die neue Gesamtanlage eingebunden. Vorhandene Masten der Außenbeleuchtung werden nun auch für HD Kameras eingesetzt, die ihre Daten über die alten 2-Draht Fernmeldekabel übertragen. Ein Widerspruch? Mitnichten. Profundes Know-how macht es möglich. Dieses wurde u.a. vom Geutebrück Vertriebspartner euromicron solutions, Niederlassung Karlsruhe, eingebracht. Die Beratung, technische Konzipierung und fachgerechte Umsetzung des Systems erfolgte maßgeblich durch ihn. Die Bedienung und Visualisierung der Videoanlage erfolgt über MultiMap, eine grafische Bedienoberfläche von Geutebrück. Damit der Nutzer sich jederzeit schnell zurechtfindet wurden die Lagepläne kundenspezifisch angepasst. Das System ist intuitiv bedienbar.

Business Partner

microSITE Geutebrück



Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.