09.07.2024 • News

Motorola: Forschungs- und Entwicklungszentrum in Irland

Motorola Solutions eröffnet ein Forschungs- und Entwicklungszentrum im irischen Cork. Dort sollen 200 Arbeitsplätze für hochqualifizierte Fachkräfte entstehen. Das Team wird sich auf die Entwicklung von Software für das umfassende LMR-Portfolio (Land Mobile Radio) des Unternehmens konzentrieren. Für die Zukunft ist eine Ausweitung der Aktivitäten in Cork auf andere Technologien geplant.

Photo
© Motorola Solutions

Motorola Solutions hat in den letzten zehn Jahren mehr als zwölf Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung sowie in Übernahmen investiert und sein Technologie-Portfolio in den Bereichen Sicherheit und Schutz ausgebaut. Digitalfunk-Lösungen bilden darin eine der tragenden Säulen. Das Unternehmen hat weltweit mehr als 13.000 Digitalfunknetze implementiert, die von Regierungen und Unternehmen für hochverfügbare und sichere Kommunikation unter extremsten Bedingungen genutzt werden. Dank der Modernisierung durch Breitband- und fortschrittliche Datenanwendungen bleibt der Digitalfunk führend in der Versorgung von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. „Seit Jahrzehnten hilft die Langlebigkeit unserer einsatzkritischen Digitalfunk-Technologie dabei, diejenigen zu schützen, die uns alle schützen“, so Greg Brown, Chairman und CEO von Motorola Solutions. Das neue Zentrum in Cork werde dazu beitragen, die Zukunftsvision für LMR voranzutreiben und gleichzeitig auf der gemeinsamen Arbeit der mehr als 20.000 Mitarbeiter aufzubauen, die Innovationen für Kunden auf der ganzen Welt schaffen. Die Investition wird von der irischen Regierung über die IDA Ireland unterstützt.

Motorola Solutions sei ein ikonisches amerikanisches Unternehmen, das seit vielen Jahrzehnten für seine Arbeit zur Unterstützung der öffentlichen Sicherheit und der Ersthelfer bekannt ist, so die US-Botschafterin in Irland, Claire D. Cronin. Die Ankündigung des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Cork sei ein bedeutender Schritt im Hinblick auf das Engagement des Unternehmens in Irland und auf den weiteren Ausbau seiner Innovationsbasis im Bereich der Technologie, die weltweit eine wichtige Rolle für die Sicherheit der Menschen heute und in der Zukunft spiele. Außerdem würden damit die hochqualifizierten Talente in Irland gewürdigt und die starken Handels- und Investitionsbeziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Irland weiter gestärkt, so Claire D. Cronin.

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum, das im pulsierenden Stadtzentrum von Cork entstehen soll, ergänzt die bestehende Präsenz von Motorola Solutions in Irland. Diese konzentriert sich bisher auf die Bereitstellung des sicheren Kommunikationsnetzes für die irischen Sicherheitsbehörden – den irischen National Digital Radio Service.

Es sei eine gute Nachricht, dass Motorola Solutions die Stadt Cork für sein neues globales Forschungs- und Entwicklungszentrum ausgewählt habe, so Peter Burke TD, Minister für Unternehmen, Handel und Beschäftigung. Regionale Investitionen seien eine Priorität für die Regierung. Die Schaffung von 200 hochqualifizierten Arbeitsplätzen im Bereich Forschung und Entwicklung sei ein wichtiger Impuls für die Region. Das neue Zentrum werde eine willkommene Ergänzung des bereits florierenden Stadtzentrums sein und spannende neue Arbeitsmöglichkeiten für Technologie-Talente bieten. Die neuen Investitionen in Forschung und Entwicklung seien ermutigend und stünden ganz im Einklang mit der nationalen KI- und Digitalstrategie.

Business Partner

Motorola Solutions

500 West Monroe Street
60661 Chicago
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.