10.10.2023 • NewsPMRExpoCybersicherheit5G-Campusnetze

PMRExpo 2023: Summit-Themen und Ticket-Shop-Öffnung

Die Koelnmesse hat die Summit-Themenfelder der diesjährigen PMRExpo veröffentlicht. Sie befasst sich mit aktuellen Themen wie Cybersecurity, 5G-Campusnetze, Breitbandnetze für kritische Infrastrukturen und öffentliche Sicherheit sowie Leitstellen im Kontext von sicherer einsatz- und geschäftskritischer Kommunikation und Professionellem Mobilfunk.

Vom 28. bis zum 30. November findet in den Messehallen der Koelnmesse die...
Vom 28. bis zum 30. November findet in den Messehallen der Koelnmesse die PMRExpo 2023 statt. © Koelnmesse

Vom 28. bis zum 30. November findet in den Messehallen der Koelnmesse die PMRExpo 2023, europäische Leitmesse für Sichere Kommunikation, statt. Begleitet wird die Veranstaltung von einem dreitägigen Summit mit einem umfangreichen Programm. Auf dem PMRExpo Summit treffen sich Anwender und Experten aus Wirtschaft, Behörden und Forschung, die sicherheitskritische Kommunikationssysteme einsetzen oder anbieten. Hier werden neueste Technologien, Sicherheitsaspekte und Geschäftschancen diskutiert, Wissenstransfer und Branchennetzwerke gefördert.

Der dreitägige Summit befasst sich mit privaten Breitbandnetzen und speziell 5G-Campusnetzen – insbesondere im Kontext von Industrie 4.0. Wichtige Themen wie Digitalisierung, Sicherheit der Kommunikation und Effizienzsteigerung durch 5G-Campusnetze werden behandelt. Im Hinblick auf die Belange der Kritischen Infrastrukturen wird unter anderem der Schutz vor Cyberangriffen und physischen Bedrohungen sowie Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Systemen und Technologien diskutiert. Für die Zielgruppe öffentliche Sicherheit stehen Themen wie einsatzkritische Breitbandkommunikation (4G/5G), Einführung von Breitbandnetzen mit Blick auf die Erwartungen und Auswirkungen auf die öffentliche Sicherheit, netzübergreifende Ende-zu-Ende-Lösungen sowie die stufenweise Migration von kritischen Kommunikationsdiensten in Richtung Breitband auf der Agenda.

Leitstellenthemen beim Summit sind zum Beispiel die Integration, der Betrieb und die Nutzung von Applikationen auf dienstlichen Endgeräten, Verbesserung der Kommunikation von Einsatzzentralen durch einsatzkritische Breitbandanwendungen, Künstliche Intelligenz zur Entscheidungsunterstützung sowie IT-Sicherheit/Cybersecurity zur Steigerung der Resilienz von Leitstellen.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit dem PMeV den Besuchenden der diesjährigen PMRExpo ein so umfangreiches Summit-Programm präsentieren zu können, das die wichtigsten Themen, Herausforderungen und Entwicklungen der Branche aufgreift“, sagt Alexander Wolff, Director PMRExpo Koelnmesse. Die zunehmende Internationalisierung der Veranstaltung, mehr gebuchte Fläche und mehr Aussteller als im Vorjahr bestätigten die konzeptionelle Weiterentwicklung der PMRExpo und des Summits. Damit werde den Fachbesuchenden eine einzigartige Plattform geboten, um sich auch über Themen wie 5G, Migration in Richtung Breitband und Cybersecurity auszutauschen und zu informieren. Das sei mit Sicherheit eine großartige Chance für alle Teilnehmenden, so Alexander Wolff.

Als europäische Leitmesse für Sichere Kommunikation bringt die PMRExpo Anwender, Herstellerunternehmen, Netzbetreiber, Dienstleister und weitere Experten aus Forschung und Entwicklung zusammen. Sie bietet allen Anwendern, die bereits Professionelle Mobilfunksysteme und somit dedizierte Netze nutzen, eine ideale Plattform für die Gewinnung von Informationen zu aktuellen und künftigen Entwicklungen. Gleichzeitig spricht sie Neu-Anwender an, die künftig, insbesondere innerhalb der Digitalisierung, dedizierte Netze für eine sichere einsatz- und geschäftskritische Kommunikation mit hoher Verfügbarkeit benötigen.

Angesichts der rasanten Entwicklung bei der Digitalisierung nehme die Bedeutung der Datenkommunikation innerhalb der einsatz- und geschäftskritischen mobilen Breitbandkommunikation enorm zu. Daraus ergäben sich neue Möglichkeiten für Anwender in Branchen, die bislang nicht zu den Hauptzielgruppen des Professionellen Mobilfunks zählten, wie z. B. Produktion, Logistik, Gesundheitswesen und viele andere, so Michael Rosenzweig, Geschäftsführer des Bundesverbands Professioneller Mobilfunk (PMeV). Der PMeV ist ideeller Träger der PMRExpo.

Business Partner

Koelnmesse GmbH

Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.