Starker Buchungsstand auf der Security Essen

Die Industrie zeigt deutliches Interesse an der Security Essen als Plattform der Sicherheitsbranche.

Bild: Messe Essen
Bild: Messe Essen

Gut ein Jahr vor Messestart freuen sich die Organisatoren der Messe Essen über einen äußerst positiven Buchungsstand und die Rückkehr namhafter Unternehmen. Schon zum jetzigen Zeitpunkt hätten viele Aussteller wieder ihre Stände gebucht. In stark gefragten Ausstellungsbereichen könne man Flächen in besonders beliebten Hallen nicht mehr anbieten, so Julia Jacob, Projektleiterin der Security Essen.

Zahlreiche Unternehmen wie Hekatron, Dom, Burgwächter, Funkwerk und AtralSecal werden wieder mit dabei sein, wenn die Security Essen vom 17. bis 20. September 2024 in der Messe Essen stattfindet. Die Rückkehr dieser Unternehmen sei ein deutliches Zeichen, das die Bedeutung der Fachmesse für die Sicherheitswirtschaft eindrucksvoll unterstreiche, so Julia Jacob. Sie hat gemeinsam mit ihrem Team die Security Essen weiterentwickelt. So wird es in 2024 erstmals den neuen Themenschwerpunkt „Bevölkerungsschutz und zivile Verteidigung, Sonder- und Sonderschutzfahrzeuge“ geben. Damit wolle man den neuen Herausforderungen in der Gesellschaft Rechnung tragen und allen Interessierten eine Plattform für den Austausch, die Kooperation und das Networking geben, so Geschäftsbereichsleiterin Sabrina Großkreuz.

Einer der Punkte, den viele Aussteller und Besucher auf der vergangenen Security Essen lobten, war das Rahmenprogramm. Das wird im nächsten Jahr noch weiter ausgebaut: Fachlicher Austausch auf hohem Niveau zum Thema „Vernetzte Sicherheit“ steht im Mittelpunkt der Digital-Networking-Security-Konferenz. Der gemeinsam mit dem BDSW (Bundesverband der Sicherheitswirtschaft) gestaltete Tag der Aus- und Weiterbildung unterstützt die Branche bei der Nachwuchsförderung und Fachkräftegewinnung. In der Drone Zone zeigen Aussteller den Mehrwert von Drohnen für die Sicherheitswirtschaft. Das Deutsch-Niederländische Forum bietet Gelegenheit zum bilateralen Austausch zwischen Experten beider Länder. Erstmals ist ein Tag der Banken und Sparkassen geplant, an dem sich Finanzinstitute über die jüngsten Entwicklungen in der physischen Sicherheitsbranche informieren können – insbesondere im Hinblick auf Tresore, Geldautomaten und Sicherheitsräume.

Business Partner

Messe Essen

Messeplatz 1
45131 Essen
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.