08.01.2019 • Produkt

Sick: Sicherheits-Laserscanner für den Außenbereich

Photo

Auf der SPS IPC Drives 2018 stellte Sick einen nach IEC62998 zertifizierten Sicherheits-Laserscanner für den Einsatz in Außenanwendungen vor. Der outdoorScan3 ermöglicht beispielsweise Fahrerlosen Transportsystemen, sicher durch außenliegende Industrieumgebungen zu navigieren. Dank der innovativen Scantechnologie outdoor-SafeHDDM arbeitet der outdoorScan3 bei Wettereinflüssen wie Sonne, Regen, Schnee oder Nebel sicher und zuverlässig – und schließt damit eine wichtige Lücke in der Automatisierung industrieller Prozesse.

Sicherheits-Laserscanner ermöglichen die sichere Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in Industrieumgebungen, indem sie stationäre und mobile Applikationen zuverlässig absichern. Mit dem outdoorScan3 präsentiert Sick einen Sicherheits-Laserscanner, der erstmals den verlässlichen Einsatz zertifizierter Sicherheitssensorik auch außerhalb von Fertigungshallen ermöglicht. Das eröffnet ein großes Potential zur Prozessautomatisierung und Effizienzsteigerung intralogistischer Produktionsprozesse – und rückt die Vision einer sich selbst steuernden Wertschöpfungskette im Sinne der Industrie 4.0 ein Stück näher an die Realität.

Funktionalität bei jedem Wetter
Der outdoorScan3 zeichnet sich durch eine erhöhte Robustheit gegenüber Sonnenlicht, Regen, Schnee und Nebel aus. Er nutzt hierfür die neu entwickelte outdoor-safeHDDM-Scantechnologie. Dank dieser Technologie arbeitet der Laserscanner bei einer Sonneneinstrahlung mit einer Beleuchtungsstärke bis zu 40.000 lux fehlerfrei. Zudem erkennt der intelligente Software-Algorithmus des Laserscanners Regen und Schnee und filtert diese Umwelteinflüsse problemlos aus – Regen beispielsweise bis zu einer Niederschlagsstärke von 10 mm/h. Selbst bei Nebel bis zu einer meteorologischen Sichtweite von 50 m detektiert der outdoorScan3 dank einer speziellen Nebelfunktion alle Hindernisse absolut gewissenhaft.

Automatisierte Prozesse im Außenbereich – dank Outdoor Safety
Fahrerlose Transportsysteme ermöglichen einen flexiblen und produktiven Warenfluss und stellen eine Schlüsseltechnologie für die Automatisierungskonzepte der Zukunft dar. Der Einsatz dieser Transportsysteme in einem gemeinsamen Arbeitsumfeld von Mensch und Maschine wird aber erst durch Sicherheits-Laserscanner möglich: Sie sichern diese Zusammenarbeit ab und garantieren Personenschutz. Mit dem outdoorScan3 können Fahrerlose Transportsysteme in Zukunft auch Aufgaben im Außenbereich übernehmen – ganz ohne räumliche Abtrennung oder deutlich verlangsamte Geschwindigkeit.

Vielfältiges Einsatzfeld
Außer zur Absicherung und Navigation Fahrerloser Transportsysteme wird der outdoorScan3 beispielsweise schon an Fluggastbrücken eingesetzt. Das Anwendungsfeld des Sicherheits-Laserscanners ist breit und zahlreiche weitere Anwendungsmöglichkeiten sind denkbar.

 

Business Partner

Sick Vertriebs-GmbH

Willstätterstraße 30
40549 Düsseldorf
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
26.03.2024 • ProduktBrandschutz

Funkrauchmeldesystem von Dormakaba

26.03.2024 - Das kabellose Rauchmeldesystem von Dormakaba für Türfeststellanlagen ist einfach zu installieren und sicher im Betrieb. Deckenrauchmelder und Handtaster festschrauben, Funkmodul mit Rauchmeldezentrale verbinden, fertig.

Photo
13.02.2024 • ProduktSafety

Hymer: GFK-Leitern ohne Metall

Der Wangener Steigtechnik-Hersteller Hymer hat vier GFK-Leitern im Sortiment. Die Steighilfen bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und kommen völlig ohne Metallanteil aus. Aufgrund ihrer speziellen Eigenschaften eignen sie sich besonders für Arbeiten in Bereichen mit elektrischer Spannung sowie für den Einsatz in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie.