Geutebrück: Internationaler Anbieter von intelligenten Video-Sicherheitslösungen ‚Made in Germany‘

Geutebrück, internationaler Anbieter für intelligente Video-Sicherheitslösungen ‚Made in Germany‘, stellt auf den Wiley Industry Days vom 16.-19. November 2020 aus. Die eigene, hochverfügbare Software und die darauf abgestimmte Hardware schützen Menschen, Gebäude, Objekte, geistiges Eigentum und Werte, stets unter Berücksichtigung der DSGVO.

Geutebrück-Lösungen bringen aber auch deutlich mehr Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette, dokumentieren per Videobild Transport- oder Produktionsprozesse oder die Einhaltung von Arbeitsbedingungen sowie von Qualitäts- oder Hygienestandards.  

Ungeachtet von Witterung oder Lichtverhältnissen im Innen- oder Außenbereich ist die Software in der Lage, Objekte aller Art zu erkennen, selbst wenn diese sich bewegen. Automatisierte Alarm-Aktionsfolgen sorgen in wenigen Sekunden dafür, dass genau auf die Situation abgestimmte, vordefinierte Handlungen parallel eingeleitet werden, z.B. zusätzliche Kameras aufschalten, Zutritt verwehren, Hilfskräfte oder Technikteams mit Lageplan + Bild + Instruktionen zu versorgen, Eingänge + Ausgänge + Fenster verriegeln, Diebstahlabwehrschutz einleiten (z.B. Vernebelung aktivieren), Fließbänder stoppen und vieles mehr.   

Geutebrück ist auf zukunftsweisende Technologie ausgerichtet und verwendet Künstliche Intelligenz. Die Hard- und Software ist individuell abgestimmt auf den Einsatz z.B. in Industrieanlagen, kritischer Infrastruktur (KRITS), Banken, Ministerien, Behörden, Museen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Krankenhäuser, Städte oder Öffentlichen Nah- oder Fernverkehr. Geutebrück ist langlebig, ausfallsicher, (rückwärts-)kompatibel, kann auf Kundenwunsch auch biometrische Daten verwenden und berücksichtigt die Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte aller Beteiligten.  

Die Geutebrück GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Windhagen bei Bonn, gegründet 1970 von Thomas Geutebrück. Geführt wird es in zweiter Generation von Tochter Katharina Geutebrück und ihrem Mann Christoph Hoffmann. Insgesamt 180 Personen arbeiten in der Zentrale, weitere 60 sind international tätig, u.a. in Tochter- bzw. Partnerunternehmen.

Eine Geutebrück-Lösung  

  • spart im Akutfall wertvolle Sekunden und Minuten durch vordefinierte, individuelle Alarm-Aktions-Folgen  
  • sucht und findet, z.B. fehlgelagerte oder verlorengegangene Ware 
  • automatisiert und visualisiert das komplette Hofmanagement oder Gebäudemanagement  
  • dokumentiert Unfälle, Warenbeschädigungen, Haftungsübergänge und die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben  
  • verwendet (KI) zu Anbindung an Industrie 4.0.  
  • identifiziert potenzielle Gefahren und Unregelmäßigkeiten in Echtzeit 
  • speichert Videobild-Daten DSGVO-konform
  • verpixelt Arbeitsbereiche, Gesichter und Hände  
  • ist vielseitig einsetzbar durch Schnittstellenanbindung an Drittsysteme aller Art, z.B. Ein- und Ausfahrten, Wiege- und Temperatursysteme    
  • verfügt über ein proprietäres, manipulationsfreies Videobild-Format gbf 

Zur WIN>DAYS-Registrierungsseite

Die Geutebrück GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in...
Die Geutebrück GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Windhagen bei Bonn, gegründet 1970 von Thomas Geutebrück. Geführt wird es in zweiter Generation von Tochter Katharina Geutebrück und ihrem Mann Christoph Hoffmann. Insgesamt 180 Personen arbeiten in der Zentrale, weitere 60 sind international tätig, u.a. in Tochter- bzw. Partnerunternehmen.

Business Partner

Geutebrück GmbH

Im Nassen 7-9
53578 Windhagen
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.