Pilz zeigt Automatisierungslösungen auf der Innotrans 2022

Digitale Automatisierungslösungen für sichere Bahninfrastruktur stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts von Pilz auf der Innotrans.

Pilz stellt auf der Innotrans Automatisierungslösungen vor. Bild: Pilz
Pilz stellt auf der Innotrans Automatisierungslösungen vor. Bild: Pilz

Eine Neuheit ist der EULYNX-Adapter, der den Einsatz des herstellerübergreifenden EULYNX-Standards in bestehenden Stellwerken ermöglicht. Daneben stellt das Automatisierungsunternehmen sein Dienstleistungsangebot für die Maschinensicherheit vor, das Betreiber und Hersteller im Bahnbereich bei der Absicherung ihrer Betriebsstätten unterstützt.

Der Hersteller zeigt auf der Messe, wie Betreiber von Eisenbahninfrastruktur die Chancen der Digitalisierung mit Automatisierungslösungen nutzen können. So bietet das Unternehmen mit offenen Schnittstellen und standardisierten COTS-Lösungen (Commercial Off-the-Shelf) ein Portfolio, um proprietäre Anwendungen aufzulösen. Das auf der Innotrans vorgestellte Angebot umfasst klassische Bahnanwendungen wie etwa Weichensteuerungen, Schnittstellenlösungen oder Bahnübergänge, aber auch industrienahe Bahnanwendungen wie zum Beispiel die Absicherung des Eisenbahnbetriebsgeländes. 

Wie die Zukunft der Schiene aussehen kann, veranschaulicht der EULYNX-Adapter. Die Standardisierung der Stellwerkstechnik ist das erklärte Ziel des europäischen EULYNX-Projekts. Sogenannte Object Controller übersetzen in diesem Standard die digitalen Steuerbefehle von Stellwerken in analoge Signale, beispielsweise für Weichen. Mit dem EULYNX-Adapter auf Basis des Automatisierungssystems PSS 4000 werden bestehende Stellwerke kompatibel mit Object Controllern. Aufgrund seiner Offenheit und Kompatibilität stellt der EULYNX-Adapter einen wichtigen Baustein für die Umsetzung der länder- und herstellerübergreifenden Digitalisierung in der Leit- und Sicherungstechnik dar.

Wie der Weg von lokalen, länderspezifischen Lösungen hin zu einem offenen Bahnmarkt gelingt, erläutert Jan van der Heide, Business Development Manager Railway bei Pilz, in der begleitenden Speakers‘ Corner. Sein Vortrag „Vom Objekt-Controller zur länderübergreifenden Digitalisierung der Eisenbahninfrastruktur – Wie EULYNX Ihre Ambitionen beschleunigen kann“ findet am 21. September von 13.30 bis 14.30 Uhr in der Halle 7.2a statt. Rund um das Thema „Mobilität neu definieren: VDB-Zukunftswerkstatt“ diskutiert Michael Fohrer, Berater der Business Unit Rail bei Pilz, beim VDB-Dialog-Forum am 23. September von 10.00 bis 12:00 Uhr mit weiteren Branchenexperten im +palais.Berlin, Halle 19.

Der Hersteller ergänzt sein Automatisierungsangebot um Dienstleistungen wie zum Beispiel Projektplanung und Projektmanagement, Programmierung, Dokumentation sowie die Unterstützung im Zulassungsprozess. Alle sind speziell auf die Anforderungen des Eisenbahnwesens abgestimmt.

Business Partner

Pilz GmbH & Co. KG

Felix-Wankel Str. 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.