05.09.2023 • NewsArbeitsschutzA+A

Stefan Brück neuer Vorsitzender des Beirats der A+A

Der Beirat der A+A in Düsseldorf, der international führenden Fachmesse mit Kongress für persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, steht bald unter neuer Führung. Stefan Brück, CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Uvex Safety Group, Fürth, der seit 7 Jahren dem Beirat der A+A angehört, wird neuer Vorsitzender. Er folgt in dieser Position Klaus Bornack, Geschäftsführer der Bornack GmbH. Der Übergang wird während der A+A 2023 erfolgen.

Stefan Brück (links) designierter Vorsitzender des A+A Beirates. Er folgt in...
Stefan Brück (links) designierter Vorsitzender des A+A Beirates. Er folgt in dieser Position Klaus Bornack (rechts). ©Messe Düsseldorf

Klaus Bornack blickt dankbar auf die vergangenen Jahre zurück. „Die A+A hat sich als internationale Leitmesse für Arbeitssicherheit und Gesundheit auch international stark entwickelt und es hat Freude gemacht, diese Phase als Beiratsvorsitzender mitzugestalten.

Stefan Brück, CEO der Uvex Safety Group

Mit Stefan Brück übernimmt eine in der Branche anerkannte Persönlichkeit den Vorsitz. Er wird die A+A gemeinsam mit den anderen Beiratsmitgliedern erfolgreich in die Zukunft führen“. Stefan Brück hat in langjähriger Führungsverantwortung die Uvex Safety Group zu einem der Innovationsführer in der internationalen PSA-Branche entwickelt. Er wird über 30 Jahre Branchenkenntnis in die künftige Aufgabe einbringen und freut sich schon auf die neue Herausforderung.

„Mein Ziel ist es, Themen wie Nachhaltigkeit, aber auch neue Technologien und Innovationen zukünftig noch stärker in den Fokus des Arbeitsschutzes zu rücken. Hierzu gehören auch digitale Produkte und Lösungen wie KI, Virtual-Reality- oder Augmented-Reality-Anwendungen“, erläutert Stefan Brück.

„Ich möchte dazu beitragen, die A+A als weltweite Leitmesse weiterzuentwickeln und die gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Bedeutung von PSA noch klarer herauszustellen. Wichtig ist mir dabei auch die Marke A+A über die vier Messetage hinaus präsenter und sichtbarer zu machen.

„Klaus Bornack hat mit seinem Pioniergeist, seiner Marktkenntnis sowie vielen Kontakten das Wachstum und den Erfolg der A+A entscheidend mitgeprägt“, bedankt sich Erhard Wienkamp, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf.

In einer global vernetzten und digitalen Welt spielen die Fragen nach einem nachhaltigen Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, der auch die Lieferketten mit einbezieht, eine immer wichtigere Rolle. Die Arbeitswelt befindet sich weltweit in einem massiven Wandlungsprozess – und dieser wird auch entscheidend für eine nachhaltige Entwicklung sein.

Die nächste A+A findet in Düsseldorf vom 24. - 27. Oktober 2023 statt.

Business Partner

Messe Düsseldorf GmbH

Messeplatz
40474 Düsseldorf
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.