VdS-BrandSchutzTage 2023

Die VdS-BrandSchutzTage finden dieses Jahr am 6. und 7. Dezember in der Koelnmesse statt.

Auch in diesem Jahr ein wichtiger Bestandteil der VdS-BrandSchutzTage: die...
Auch in diesem Jahr ein wichtiger Bestandteil der VdS-BrandSchutzTage: die große Fachmesse. © Bild: VdS

Dank des wachsenden Erfolgs der Veranstaltung wird die große, internationale Fachmesse erstmals in der größeren Messehalle 10.1 ausgerichtet, in der mehr Aussteller und Livevorführungen Platz finden. Daneben profitieren die Messebesucher von einem vielseitigen Programm auf der Messebühne sowie separat buchbaren Fachtagungen in den angrenzenden Sälen.

Die Fachtagung „Feuerlöschanlagen“ findet auf den VdS-BrandSchutzTagen 2023 mit internationalem Fokus und deutsch-englischer Simultanübersetzung statt und erstreckt sich über beide Veranstaltungstage – wie traditionell in jedem zweiten Jahr. Thematisiert werden aktuelle Fallbeispiele und Lösungen aus dem In- und Ausland. Auch die anderen Fachtagungs-Klassiker der VdS-BrandSchutzTage dürfen nicht fehlen. Insgesamt stehen folgende Tagungen auf dem Programm: Baulicher Brandschutz (06.12.2023); Feuerlöschanlagen international/Fire Extinguishing Systems (mit Simultanübersetzung D/EN, 06./07.12.2023); Hydrantenanlagen (Impulstagung, 06.12.2023); 54. Fortbildungsseminar für Brandschutzbeauftragte (06./07.12.2023); Brandmeldeanlagen (07.12.2023); Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (07.12.2023) und Bauen und Brandschutz in NRW (Kompaktseminar, 07.12.2023).

Die zwei Talkrunden des VdS-BrandSchutzTalks auf der Messebühne waren auf den letzten VdS-BrandSchutzTagen wahre Publikumsmagneten. Auch in 2023 können alle Messebesucher kostenlos zuhören, wenn Experten über wichtige Branchentrends diskutieren. Außerdem wieder auf der Messebühne: das Zukunfts- und das Ausstellerforum mit weiteren aktuellen Themen.

Business Partner

VdS Schadenverhütung GmbH

Amsterdamer Str. 174
50735 Köln
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.