Primion: Mobile Zeiterfassung in einer neuen Arbeitswelt

Während einige Branchen und Betriebe schon länger nicht mehr ausschließlich auf die reine Präsenzkultur setzen, wurden andere erst durch die globale Pandemie vor neue Herausforderungen gestellt. Weil der kurzfristige Umstieg auf die reine Home-Office-Arbeit trotz anfänglicher Zweifel in vielen Unternehmen gut umgesetzt werden konnte, kommt nun immer häufiger die Frage auf, ob sich der Jobmarkt dadurch endgültig verändert hat. Die Zeiterfassung muss darauf vorbereitet sein – Primion stellt Lösungen dafür vor.

Tools wie Prime Web Time und Prime Mobile von Primion unterstützen die mobile...
Tools wie Prime Web Time und Prime Mobile von Primion unterstützen die mobile orts- und zeitunabhängige Arbeitszeiterfassung. © Primion

Zahlreiche Studien gelangen zu einem gemeinsamen Ergebnis: Die Rückkehr in die reine Präsenzarbeit ist für die meisten Beschäftigten nicht vorstellbar. Sie wünschen sich die Möglichkeit zum hybriden Arbeiten, um die Vorteile des Büroalltags wie den persönlichen Austausch untereinander, mit den positiven Aspekten des Home-Office zu verbinden.

Was müssen Unternehmen also tun, um Hybridarbeit und die „New Working Models“ langfristig erfolgreich zu integrieren? Neben der technischen Ausstattung in Form von Hardware und Co., ist es – auch arbeitsrechtlich gesehen – insbesondere die Zeiterfassung, die eine funktionale Software erfordert, um sich diesem Wandel anzupassen. Tools wie Prime Web Time und Prime Mobile von Primion unterstützen die mobile orts- und zeitunabhängige Arbeitszeiterfassung. Sie bieten sowohl mobile als auch digitale Buchungen vor Ort und lassen sich dank zahlreicher Schnittstellen bestens integrieren.

Hybride Arbeitsmodelle erfordern flexible Lösungen
Die Zeiterfassung von heute geht weit über die reine Anwesenheitskontrolle hinaus. Vielmehr muss eine funktionale Zeiterfassung zum einen den konstanten Überblick über Arbeitszeiten beziehungsweise projektbezogene Tätigkeiten bieten, Fehlzeiten ebenso wie Überstunden dokumentieren und die Selbstorganisation der Mitarbeiter, besonders im Home-Office, ­unterstützen.  

Mit Prime Web Time sind Online-Buchungen sowie der Einblick in die Zeitkonten jederzeit möglich. Besonders praktisch bei hybriden Arbeitsmodellen: Home-Office-Tage können im Voraus geplant werden. Es ist bequem nachvollziehbar, welcher Mitarbeiter an welchem Tag im Büro präsent war, wann er im Home-Office gearbeitet hat, beziehungsweise wie viele Remote-Work-Tage bereits verbraucht wurden.

WIN>DAYS 2022 - virtuelle Kongressmesse für Safety und Security. 15.-17. Februar 2022

 

Weiterer Vorteil der Zeiterfassungssoftware: Unternehmen kommen ihrer Pflicht zur exakten Dokumentation von Arbeitszeiten nach und folgen damit gleichzeitig der Empfehlung eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) aus Mai 2019 zur umfassenden elektronischen Zeiterfassung. Außerhalb des Büros können die Buchungen in Prime Web Time entweder über die Web-Anwendung im Browser am PC oder mit Prime Mobile zur mobilen Zeiterfassung via Smartphone oder Tablet erfolgen. Die mobile Erweiterung ist angepasst für kleinere Bildschirme und kann entweder als Icon auf der Startseite des jeweiligen Endgerätes platziert oder unkompliziert über den Internetbrowser geöffnet werden. Prime Mobile bietet eine Übersicht über Zeit- und Urlaubskonten, ermöglicht es Anträge auf Home-Office oder Urlaub online beim Vorgesetzten zu stellen und zeigt gleichzeitig den Status von bereits genehmigten Anträgen oder noch ausstehendes Feedback an.

Durch die Anbindung an weitere Gewerke wie beispielsweise die Zutrittskontrolle, lassen sich mit Prime Mobile auch Türen ortsunabhängig von unterwegs für andere Nutzer freigeben – besonders relevant, wenn Mitarbeiter Zugang zu reglementierten Bereichen benötigen, der jeweilige Vorgesetzte aber nicht im Büro ist.

Zufriedene Mitarbeiter, moderne Strukturen
Egal, ob fixe Büro- und Home-Office-Tage definiert werden oder es den Angestellten selbst überlassen bleibt, wann und wo sie arbeiten: Um als Arbeitgeber langfristig attraktiv zu bleiben, werden nach Einschätzung von Primion Unternehmen ihre Prozesse so gestalten müssen, dass hybride Arbeitsmodelle problemlos unterstützt werden können. Intuitiv erfassbare und einfach bedienbare Tools zur Zeitwirtschaft wie die mobile Zeiterfassung von Primion unterstützen Unternehmen aktiv dabei, hybride Arbeit langfristig und vor allem erfolgreich zu integrieren und damit entscheidend zur Gesamtzufriedenheit im Betrieb beizu­tragen.

Business Partner

Logo:

primion Technology GmbH

Steinbeisstr. 2-5
72510 Stetten am kalten Markt
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
22.04.2024 • TopstorySecurity

Wie man KRITIS-Gelände absichert

GIT SICHERHEIT gibt einen nochmals aktualisierten Überblick über aktuelle Herausforderungen und Lösungen beim Schutz Kritischer Infrastrukturen und zeigt auch, was Sicherheitsanbieter für den Bereich KRITIS beachten müssen.

Photo
26.01.2024 • TopstoryManagement

30 Jahre Advancis: GIT SICHERHEIT im Interview mit den Geschäftsführern

Advancis begeht in diesem Jahr sein 30. Firmenjubiläum. 1994 als regionaler Softwareproduzent durch Hartmut Nöll gegründet, leistete das Unternehmen Pionierarbeit in Bezug auf übergreifendes Sicherheitsmanagement. Mit der Beteiligung von Jan Meiswinkel im Jahr 2001 entwickelte sich Advancis zu einem weltweit agierenden mittelständischen Unternehmen. Heute ist Advancis in Europa, im Mittleren Osten und in den USA präsent und erfolgreich. GIT SICHERHEIT sprach mit den beiden Geschäftsführern über Gegenwart und Zukunft des Unternehmens.