07.10.2020 • NewsWachstumsecurityAxis

Axis: Philippe Kubbinga wird Regional Director

Philippe Kubbinga wird neuer Regional Director Middle Europe
Philippe Kubbinga wird neuer Regional Director Middle Europe

Philippe Kubbinga übernimmt die Leitung der Axis-Geschäfte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg als neuer Regional Director Middle Europe. Er folgt auf Edwin Roobol, der seinerseits das Managementteam auf EMEA-Ebene verstärken und die neu geschaffene Position als Director Marketing EMEA übernehmen wird. Philippe Kubbinga kam 2015 als Regional Director Middle East and Africa zu Axis. In seiner internationalen beruflichen Laufbahn hat er in verschiedenen Managementpositionen bei Sony Ericsson, Nokia und Microsoft in Europa, Asien und Südafrika gearbeitet, bevor er 2010 nach Dubai ging. Philippe Kubbinga wird von der Geschäftsstelle in Rotterdam aus tätig sein.

Edwin Roobol wird die neu geschaffene Position des Director Marketing EMEA übernehmen. Mit seinem Fachwissen und seiner langjährigen Erfahrung bei Axis wird er auf EMEA-Ebene das Marketing strategisch weiterentwickeln und die Kompetenzen der EMEA-Vertriebsregionen bündeln. In den vergangenen zwölf Jahren war Edwin Roobol als Regional Director Middle Europe für Wachstum und Weiterentwicklung der Axis Vertriebsregion verantwortlich. In dieser Zeit hatte er entscheidenden Anteil an der strategischen Ausrichtung der Region und der Förderung neuer Initiativen zur Erweiterung des adressierbaren Marktes. Er hat die Organisation erfolgreich aufgebaut, indem er eine starke Kultur förderte und ein effizientes Vertriebsteam mit wertvollem Fachwissen für verschiedene Märkte und Kunden aufstellte.

Business Partner

Axis Communications GmbH

Adalperostr. 86
85737 Ismaning
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.