11.04.2024 • NewsVideomanagementVideoüberwachung

i-PRO kündigt Anbindung an Genetec Security Center SaaS an

i-PRO gibt die Unterstützung von Genetec Security Center SaaS. bekannt. i-PRO wird die Nutzung von Security Center SaaS bei seinen innovativen KI-fähigen Kameras aktivieren und eine kostenlose App für vorhandene Kameras bereitstellen.

Nutzer von KI-fähigen i-PRO-Kameras können für den direkten Zugriff auf Genetec Security Center SaaS einfach eine Anwendung auf der Kamera installieren.

„Genetec hat einen mutigen Schritt gewagt und bietet Kunden eine noch nie dagewesene Flexibilität und Skalierbarkeit“, berichtet Hiroshi (Huey) Sekiguchi, CMO, i-PRO „Unser Ziel bei i-PRO ist es, eine breite Palette an neuen und vorhandenen KI-fähigen Kameramodellen anzubieten, aus denen Kunden bei der Anbindung an Security Center SaaS wählen. Vor allem aber sollen unsere Kunden ihre vorhandenen i-PRO-Kameras weiter nutzen können, wenn sie von der neuen SaaS-Lösung profitieren möchten.“

Genetec Security Center SaaS ist eine beliebig skalierbare, vereinheitlichte, physische Business-Sicherheitslösung, die als Service in einer Hybrid-Cloud-Architektur angeboten wird. Neben der einfachen Bereitstellung bietet sie die Flexibilität, die für das Unternehmen am besten geeigneten Geräte und Kameras auszuwählen.

„Security Center SaaS wurde entwickelt, um Flexibilität und Skalierbarkeit über einen offenen Plattformansatz zu bieten“, erläutert Andrew Elvish, Vice President, Marketing, Genetec „i-PRO teilt unsere zentralen Wertvorstellungen, was unsere kombinierte Lösung für unsere gemeinsamen Kunden noch wertvoller macht.“

KI-fähige Kameras von i-PRO liefern 98 verschiedene Metadatenattribute – darunter eindeutige Beschreibungen wie die Farbe von Schuhen und Taschen oder ob eine Person einen Bart trägt. Die Kameras unterstützen auch verschiedene Analyseanwendungen von Drittanbietern mit Video und Ton, um den Betreibern neuartige Alarmfunktionen sowohl für Personen als auch für Fahrzeuge bereitzustellen.

Durch den Fokus auf einen anwendungsbasierten Ansatz müssen Bestandskunden für die Nutzung von Security Center SaaS keine neuen i-PRO-Kameras erwerben.

Meist gelesen

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.