23.04.2024 • NewsSecurity Essen

Security Essen rückt Sonderschutzfahrzeuge in den Fokus

Die Security Essen bietet 2024 einen neuen Schwerpunkt: Sonderschutzfahrzeuge. In Zeiten wachsender Unsicherheit steigt der Bedarf an gepanzerten und zivilen Sonderschutzfahrzeugen. Immer mehr Personen, die beruflich, politisch oder wirtschaftlich im Scheinwerferlicht stehen, möchten sich damit auch unterwegs schützen. Welche Möglichkeiten es gibt und wie dieser Schutz besonders diskret aussehen kann, zeigt die Security Essen als Leitmesse für Sicherheit vom 17. bis 20. September in der Messe Essen mit einem eigenen Ausstellungsbereich. Das Konzept stößt in der Branche auf großen Zuspruch. Als erstes Unternehmen hat Stoof International seine Messebeteiligung für den Bereich Sonderschutzfahrzeuge angemeldet.

Als erstes Unternehmen hat Stoof International seine Messebeteiligung für den...
Als erstes Unternehmen hat Stoof International seine Messebeteiligung für den Bereich Sonderschutzfahrzeuge angemeldet. © Stoof

Der Hersteller zählt zu den deutschen Marktführern im Bereich gepanzerter Fahrzeuge. Seit über 150 Jahren bauen die Experten maßgeschneiderte Spezialmodelle. Ob Limousinen, sondergeschützte SUVs oder Lkws, Geld- und Werttransporter oder Fahrzeuge für spezialisierte Einsatzkräfte – in den hochmodernen Werkhallen im deutschen Brandenburg werden Fahrzeuge hergestellt, die weltweit geltende Sicherheitsstandards erfüllen. Man freue sich sehr, das hochkarätige Fachpublikum der Security Essen von den individuellen, leistungsstarken und sicheren Fahrzeugen zu überzeugen, so Stoof-Geschäftsführer Fred Stoof. Mehrere Exponate wird das Unternehmen mit nach Essen bringen – unter anderem zwei Fahrzeuge und verschiedene Sicherheitskomponenten.

Das neue Angebot wird während der Security Essen publikumswirksam in der Galeria der Messe Essen platziert. Diese großzügige, lichtdurchflutete Verbindung zwischen den Messehallen ist stark frequentiert und lädt ein zum Gespräch. Zudem gibt es von dort einen direkten Zugang zum neuen und thematisch passenden Ausstellungsbereich „Bevölkerungsschutz und zivile Verteidigung“ in der angrenzenden Messehalle 4. Damit erweitert die Security Essen ihre Schwerpunkte und zeigt Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und Kommunen, wie sie sich für zunehmende Herausforderungen wie Unruhen, Extremwetterereignisse oder Großschadenslagen rüsten können.

Auch im messebegleitenden Rahmenprogramm spielen die Themen des individuellen Schutzes eine große Rolle. So demonstrieren in der Drone Zone Aussteller, wie Drohnen die Sicherheitswirtschaft, aber auch Unternehmen oder schutzbedürftige Einrichtungen unterstützen können. Fachlicher Austausch auf hohem Niveau zum Thema „Vernetzte Sicherheit“ steht im Mittelpunkt der Digital-Networking-Security-Konferenz. Ein umfangreiches Vortragsprogramm bietet zudem Informationen zu verschiedensten Themen rund um Sicherheit.

Business Partner

Messe Essen

Messeplatz 1
45131 Essen
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen