VIP-Interview: Andre Witte

GIT SICHERHEIT im Interview mit Andre Witte, Head of Corporate Security bei Borussia Dortmund.

Andre Witte, Head of Corporate Security beim BVB
Andre Witte, Head of Corporate Security beim BVB

In jeder Ausgabe Ihrer GIT SICHERHEIT bitten wir wichtige Personen, Entscheider, Menschen aus der Sicherheitsbranche, auf unserer VIP-Couch Platz zu nehmen.

Im Interview unserer September-Ausgabe:
Andre Witte, Head of Corporate Security bei Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

  • Ab 1997 Bundeswehr, ABC-Abwehrbataillon 750 „Baden“
  • Ab 2004 Sicherheitsfachwirt, Fachbereich Polizei, an der FHVD
  • Ab 2007 Diplom-Sicherheitsingenieur, Fachbereich Bauwesen, HS Kaiserslautern 
  • Ab 2013 MBA, Fachbereich General Management, an der Steinbeis-Hochschule 
  • Ab 2020 Promotion, Doctorand of Business Administration an der Université de Lyon
  • 2007 Junior Spezialist Sicherheit (Alarmtechnik) Commerzbank AG
  • 2010 Spezialist Physical Security Commerzbank AG
  • 2014 Security Manager Targobank AG
  • 2017 Stv. Leiter Abteilung Sicherheit, Borussia Dortmund
  • Seit 2022 Leiter Konzernsicherheit, Corporate Security, Borussia Dortmund


Ihr Berufswunsch mit 20 war:
Das schwankte zwischen Jurist und/oder Sicherheitsexperte. Ich weiß noch, wie mir mein Vater, müsste so 1988 gewesen sein, ein Autogramm mitbrachte – mit einem persönlichen Gruß und der Unterschrift vom damaligen Bodyguard der Rolling Stones. Mein Interesse war geweckt...


Was hat Sie dazu bewogen, eine Aufgabe im Bereich Sicherheit zu übernehmen?
Die Bundeswehrzeit und meine anschließende akademische Laufbahn waren geprägt von Rechts- und Sicherheits­thematiken. Das Thema Sicherheit zeichnete sich also schon früh ab und mein Interesse an Herausforderungen und Optimierungsmöglichkeiten ist bis heute ungebrochen. Des Weiteren hatte ich das große Glück, meine ersten Einblicke in die Corporate Security im Bankensektor zu erhalten. Von den Erfahrungen profitiere ich noch heute.


Welche sicherheitspolitische Entscheidung oder welches Projekt sollte Ihrer Meinung nach schon längst umgesetzt sein?
Die Vereinheitlichung und Standardisierung der behördlichen und privaten Ausbildungs- sowie Qualifizierungsregularien im Personen- und Begleitschutz.


Welche Reform bewundern Sie am meisten?
Die Bologna-Reform in der Bundes­republik Deutschland.


Wer hat Ihrer Meinung nach eine Auszeichnung verdient?
Jede Person, welche im Rahmen ihrer Möglichkeiten anderen zu Hilfe eilt und/oder eminente Themen erarbeitet, hat in jeglicher Form eine Auszeichnung verdient. Das kann sich in sozialer und humanitärer Unterstützung zeigen, in der Forschung, im Gesundheitswesen, aber auch anhand finanzieller Mittel. 


Welchen Urlaubsort können Sie empfehlen?
Ich bin ein Liebhaber des Backpackings. Durch diese Art des Urlaubens haben sich so viele interessante und schöne Erinnerungen angesammelt, dass es mir schwerfällt, aus den zahlreichen Bildern, Begegnungen, Eindrücken und Kontakten einen einzigen Ort herauszufiltern. Aber zu meinen Favoriten zählen Asien und Südamerika.


Wie würde ein guter Freund Sie charakterisieren?
Ich gehe davon aus, dass typische Attribute des Sternzeichens Waage eine große Rolle spielen. Ich bin ausgeglichen und weltoffen, habe Spaß am Gestalten und ruhe auch in Stresssituationen in mir.Dazu kommt mein leicht überzogener Gerechtigkeitssinn und etwas pedantisches Verhalten, wenn die vorgegebenen Leitlinien nicht eingehalten werden.


Die GIT SICHERHEIT ist für mich wichtig, weil…
...sie mit ihrer umfassenden Sammlung von Produkten im Management und der Sicherheitstechnik sowie mit Bauelementen und Trends in der Dienstleistung punkten kann. Erfahrungen von Fachexperten und die Vorstellung von unkonventionellen Ideen und Lösungen sind wichtig für mich. Auf diese Weise lassen sich technische Projekte auch mit geringeren Komponenten gleichwertig umsetzen.


Was motiviert Sie?
In meinem Bereich kommt es in erster Linie darauf an, sich täglich das „Unbekannte“ und „Unwahrscheinliche“ vorzustellen, um proaktiv ein Handlungsfeld für mögliche Gefährdungen und Bedrohungen zu erarbeiten. Dynamisches Denken und die verschiedenen Facetten der Soziologie, der Kriminalistik oder der Kriminologie, sind eine enorme Motivation. 


Die beste Erfindung im Bereich Sicherheit ist Ihrer Meinung nach: 
Alle GPS -Tracker und Ortungssysteme. 


Ihre gegenwärtige Geistesverfassung ist:
Ich denke, dass ich realistisch-kritisch unterwegs bin. 

Meist gelesen

Photo
26.01.2024 • TopstoryManagement

30 Jahre Advancis: GIT SICHERHEIT im Interview mit den Geschäftsführern

Advancis begeht in diesem Jahr sein 30. Firmenjubiläum. 1994 als regionaler Softwareproduzent durch Hartmut Nöll gegründet, leistete das Unternehmen Pionierarbeit in Bezug auf übergreifendes Sicherheitsmanagement. Mit der Beteiligung von Jan Meiswinkel im Jahr 2001 entwickelte sich Advancis zu einem weltweit agierenden mittelständischen Unternehmen. Heute ist Advancis in Europa, im Mittleren Osten und in den USA präsent und erfolgreich. GIT SICHERHEIT sprach mit den beiden Geschäftsführern über Gegenwart und Zukunft des Unternehmens.