BDSW Hauptgeschäftsführer erneut in wissenschaftlichen Programmausschuss berufen

Das Bundesministerium für Forschung und Bildung hat den langjährigen BDSW Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied, Dr. Harald Olschok, erneut in den wissensc...

Das Bundesministerium für Forschung und Bildung hat den langjährigen BDSW Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied, Dr. Harald Olschok, erneut in den wissenschaftlichen Programmausschuss „Forschung für die zivile Sicherheit“ berufen. „Ich freue mich nochmals bis Juni 2021 in dieses Gremium gewählt worden zu sein, denn die Sicherheitsforschung hat sich zu einem wichtigen Themenfeld der Sicherheitswirtschaft entwickelt“, so Olschok.

Zivile Sicherheitsforschung sei als eigenes Forschungsfeld in Deutschland fest etabliert. Das neue Rahmenprogramm der Bundesregierung, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, trage der Bedeutung der privaten Sicherheitswirtschaft für die Ausgestaltung der Sicherheitsarchitektur in Deutschland umfassend Rechnung. So sei es ein erklärtes Ziel, „die internationale Wettbewerbsfähigkeit der zivilen Sicherheitswirtschaft in Deutschland [zu] verbessern und die Marke „Sicherheit made in Germany“ weiter [zu] stärken“. „Den Unternehmen stehen dabei verschiedene Möglichkeiten eines Engagements offen – von einer assoziierten Partnerschaft bis hin zur Koordination eines Forschungsprojekts“, so Olschok. Seit 2007 wurden über 330 Projekte mit einem Volumen von mehr als 600 Mio. Euro gefördert.

Insbesondere die Fördermaßnahmen „KMU-innovativ“ und „Anwender-Innovativ“ bieten privaten Sicherheitsdienstleistern Möglichkeiten, die Umsetzung eigener Forschungsideen zu realisieren. Auch der BDSW engagiere sich in mehreren Forschungsprojekten. „Die Expertise des Verbandes und unserer Mitglieder trägt so zum einen dazu bei, entscheidende Impulse für die Entwicklung der privaten Sicherheitswirtschaft zu setzen. Zum anderen wird auf diese Weise sichergestellt, dass die Branche auch zukünftig ihren Beitrag zur Gewährleistung der zivilen Sicherheit in Deutschland weiter verbessern kann“, so Olschok abschließend.

Weitere Informationen zur Sicherheitsforschung unter https://www.sifo.de/
 

Business Partner

Logo:

BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft e.V. - Archiv

Norsk-Data-Str. 3
61352 Bad Homburg
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.