28.06.2022 • NewsSchließanlageZutrittslösung

iLoq stattet BayArena mit digitalem Schließsystem aus

Im Sommer 2021 erhielt iLoq von Bayer 04 Leverkusen den Auftrag, das 2.000 Türen umfassende Schließsystem der BayArena auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.

Die bisherige Zutrittslösung – eine Kombination aus einem batteriebetriebenen elektronischen System mit mechanischer Koppelung der Türgriffe – war zunehmend anfällig für Reparaturen geworden. iLoq punktet hier mit seinem digitalen Schließsystem, das komplett ohne Batterien und Kabel funktioniert und somit für vielfältige Vereinfachungen sorgt.

Es werde nur noch ein Schlüssel benötigt, keine Kombination aus Chip und mechanischer Schließanlage. Somit müsse auch nur noch ein System betreut werden, so Wolfgang Seßmann, Leiter strategisches Gebäude Management. Die benötigte Energie wird beim Schließsystem durch den Schlüsseleinschub generiert – die Wartung ist dadurch einfach und kostengünstig, denn das Wechseln und Entsorgen von Batterien entfällt, gleichzeitig ist das System immer einsatzbereit. Im ersten Schritt wurden 800 Türen im Stadion umgerüstet. Ziel sei, das gesamte Stadion und alle Liegenschaften mit nur einem Schlüssel zugänglich zu machen und sukzessive alle 2.000 Schließzylinder auszutauschen, so Wolfgang Seßmann.

Die BayArena ist nicht nur ein Fußballstadion, sondern beheimatet auch eines der modernsten Event- und Konferenzzentren mit unterschiedlichen Räumlichkeiten. Genauso multifunktional und vielfältig wie die Nutzung ist dank des Herstellers auch die Vergabe der Zugangsrechte. Jede einzelne Türe könne individuell für bestimmte Personen zugänglich gemacht werden. Die Mitarbeiter seien in Schließgruppen eingeteilt worden und damit habe man passende Schließberechtigungen angelegt, so Wolfgang Seßmann. Die Zugangsrechte können mit der cloudbasierten iLoq Manager-Software komfortabel zentral und in Echtzeit verwaltet werden. Einigen Türen mit sehr speziellen Berechtigungen werden singuläre Rechte zugewiesen. Zudem sei die Möglichkeit gegeben, jede Zutrittsbewegung nachzuvollziehen. Dies sei eine weitere Verbesserung des technischen Standards der BayArena.

Man sei stolz darauf, einen Teil dazu beigetragen zu haben, dass die BayArena auch in Zukunft zu einer der modernsten Stadien gehören werde. Die Infrastruktur, die Anzahl der Eingänge und Zugangsbedürfnisse der verschiedenen Benutzergruppen eines Sportstadions stellten besondere Herausforderungen an Schließlösungen dar. Mit iLoq S5 könne man diese sehr flexibel, komfortabel und auf nachhaltige Weise erfüllen, so Sascha Hilgers, Geschäftsführer iLoq Deutschland.

Business Partner

Logo:

iLOQ Deutschland GmbH

Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.