NSC Sicherheitstechnik: Videotechnik und Fahrsicherheitstraining für Kunden

NSC Sicherheitstechnik: Videotechnik und Fahrsicherheitstraining für Kunden. „In unserem täglichen Berufsleben ist Sicherheit und Zuverlässigkeit unser Leitmotiv“, unter diesem Mot...

NSC Sicherheitstechnik: Videotechnik und Fahrsicherheitstraining für Kunden. „In unserem täglichen Berufsleben ist Sicherheit und Zuverlässigkeit unser Leitmotiv“, unter diesem Motto lud NSC Sicherheitstechnik Kunden zu einem Fahrsicherheitstraining auf die Teststrecke in Wüschheim im Hunsrück ein.

Das Rahmenprogramm begann an einem Freitagnachmittag mit einer Präsentation der NSC Videotechnik. Nach dem gemeinsamen Abendessen verbrachten die erwartungsvollen Teilnehmer einen gemeinsamen gemütlichen Abend im Hotel „Schinderhannes“ in Sohren.

Am Samstagmorgen startete man gemeinsam Richtung Teststrecke in Wüschheim. Nach einer theoretischen Einführung startete die Praxis mit einem Slalomkurs. Die anfänglich verhaltene Fahrweise wurde bereits nach den ersten Runden deutlich rasanter, um sich an den Grenzbereich heranzutasten. Unter Anweisung eines Trainers wurde den „NSC-Piloten“ das richtige Reagieren in brenzligen Situationen vermittelt. Im Verlauf des Trainings bekamen die Teilnehmer ein Gefühl für das Verhalten Ihres Fahrzeuges und des eigenen Könnens auf regennasser bzw. schneeglatter Fahrbahn sowie auf dem Schleuderkurs, wo das Fahrzeug bewusst aus der Spur geworfen wird. Gegen fünf Uhr endete das Training und die Teilnehmer waren einstimmig der Meinung, dass diese Veranstaltung ein wertvolles und beeindruckendes Erlebnis war.

Die Kommentare waren ausnahmslos positiv, ja sogar euphorisch. „Bei einem derartigen Zuspruch“, so Geschäftsführer Harald Butenuth, „wird NSC diese Veranstaltung sicherlich wieder einmal interessierten Kunden anbieten.“ Wer mehr darüber erfahren will, wende sich an NSC über E-Mail info@nsc-sicherheit.de.

Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.