Security Essen wird 40

Es ist ein Erfolgsprojekt, das vor 40 Jahren startete: Im Jubiläumsjahr 2014 präsentiert sich die Security Essen in Bestform und kann sich zu Recht als globale Weltleitmesse für zi...

40 Jahre Security Essem - GIT SICHERHEIT sagt Herzlichen Glückwunsch
40 Jahre Security Essem - GIT SICHERHEIT sagt Herzlichen Glückwunsch

Es ist ein Erfolgsprojekt, das vor 40 Jahren startete: Im Jubiläumsjahr 2014 präsentiert sich die Security Essen in Bestform und kann sich zu Recht als globale Weltleitmesse für zivile Sicherheit und Brandschutz bezeichnen. Mehr als 1.000 Aussteller aus rund 40 Nationen haben sich angemeldet.

Vom 23. bis zum 26. September gibt es auf der Security Essen Innovationen aus 40 Marktsegmenten zu sehen: Von der mechanischen und digitalen Sicherungstechnik über Brandschutz und CCTV bis zur IT-Sicherheit und Terrorprävention. Die Messe Essen erwartet etwa 39.000 Fachbesucher aus mehr als 110 Ländern. Topthema Brandschutz Gleich in zwei Hallen (1 und 7) steht das Topthema Brandschutz im Zentrum: Das Spektrum der Produktneuheiten für den mobilen, baulichen und anlagentechnischen Brandschutz reicht dabei von der Rauchmelder- Fernkontrolle über intelligente digitale Alarmierungssysteme bis zum emissionsfreien Einsatzfahrzeug. In diesem Jahr werden die Sicherheitsdienstleister noch stärker in Essen vertreten sein: Die Sonderschau „Schutz, Sicherheit & Service" zieht deshalb in die größere Halle 6 in unmittelbare Nähe zu den Sicherheitsfahrzeugen um.

Themenpark IT-Security
Der Themenpark IT-Security in Halle 5 stellt neueste Technologien für den Kampf gegen Cyberattacken, Lauschangriffe und Wirtschaftsspionage vor. Global Travel Security zeigt Lösungen für den Schutz von Mitarbeitern und Unternehmens-Know-how bei Auslandsreisen (Forum II, Halle 7). Mit einem hochkarätigen Fachprogramm fördert die Security auch 2014 wieder den fachlichen Austausch zwischen Herstellern, Entwicklern und Anwendern. In rund 100 Vorträgen und Expertenrunden geben Branchenfachleute ihr Wissen aus erster Hand weiter. Forum I (Halle 5) beleuchtet aktuelle Branchentrends z.B. aus den Bereichen Alarmanlagen, mechanische Sicherungstechniken, Sicherheits-Management und Terrorabwehr.
Forum II (Halle 7) informiert u.a. zu den Themenbereichen Security Research, Brandschutz und Public Security. Am Tag der Ausund Weiterbildung (23. September) können sich Schüler, Quereinsteiger und Studierende mit den Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsperspektiven in der Sicherheitswirtschaft vertraut machen.

Security Innovation Award 2014
Besonders richtungsweisende Neuheiten aus den Kategorien Technik & Produkte, Dienstleistungen sowie Brandschutz werden mit dem Security Innovation Award in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Das Hauptaugenmerk liegt dabei neben dem materiellen auch auf dem ideellen Mehrwert einer Neuheit, denn der Award stellt vor allem den Menschen in den Mittelpunkt. Die zwölfköpfige Fachjury wählte aus 95 Bewerbungen 14 Top-Kandidaten aus, die in Sachen Innovationsgehalt, Alleinstellungsmerkmal und Anwendernutzen überzeugen konnten. Nachdem in der Finalrunde um den „Oscar der Sicherheitstechnik" die ausgewählten Einreichungen nochmals einer kritischen und anspruchsvollen Prüfung unterzogen werden,
ehrt die Messe Essen am Vorabend des Messestarts am 22. September die Gewinner.

Thema Datenschutz und Datensicherheit
Lauschangriff, Überwachung und Datenklau sind nur einige Begriffe, die spätestens seit Bekanntwerden des NSA-Skandals in aller Munde sind. Besonders deutsche Wirtschaftsunternehmen sind alarmiert und wollen in diesem Jahr voraussichtlich deutlich mehr für IT-Sicherheitsmaßnahmen ausgeben als bisher. Experten berichten, jedes dritte Unternehmen sei bereits ausspioniert worden. Datenschutz und -sicherheit sind daher auch große Themen der diesjährigen Security. Gezeigt werden innovative Technologien, Systemlösungen und Dienstleistungen, die eine sichere Kommunikation ermöglichen und Angriffe auf sensible Daten verhindern. Unter den mehr als 1.000 Ausstellern der Security Essen stellen 50 im Bereich T-Sicherheit aus. Immer mehr Anbieter haben sich zur Aufgabe gemacht, Sicherheitslücken von Unternehmen aufzuspüren und entsprechende Empfehlungen abzugeben. Doch nicht nur digitale Daten sind für Wirtschaftsspione von Interesse, sondern auch das gesprochene Wort. So gehören Systeme zur Identifikation drahtloser Abhörgeräte ebenso zum Angebot auf der Security wie Prototypen eines Analysators und einer Teleskopkamera für schwer zugängliche Stellen, die das Aufspüren von Wanzen ermöglichen. Informieren kann sich der Besucher auch über Abhörsicherheit von Mobiltelefonen auf Militärniveau: Neben einer verschlüsselten Sprachübertragung ist jetzt auch eine verschlüsselte SMS-Übertragung möglich. Sicherheitskoffer für mobile Endgeräte funktionieren wie ein faradayischer Käfig: Während vertraulicher Gespräche können darin deponierte Smartphones, Laptops oder Tablets keine Daten senden oder empfangen.

 



Die Security Essen 2014

 

Termin:
Dienstag, 23., bis Freitag, 26. September 2014

Veranstalter:
Messe Essen GmbH

Ort:
Messe Essen, Norbertstraße

Hallen:
1-12, Galeria

Turnus:
alle zwei Jahre

Öffnungszeiten:
Dienstag, 23., bis Donnerstag,25. September jeweils von 9 bis 18 Uhr;
Freitag, 26. September, von 9 bis 16 Uhr

Ausstellerzahl:
Über 1.000 Aussteller aus 40 Nationen

Ausstellungsfläche:
85.000 qm

Aussteller-Angebot:
Mechanische Sicherungstechnik; Anlagentechnischer und betrieblicher Brandschutz; Baulicher Brandschutz; Kontroll- und Überwachungseinrichtungen; Einsatzinformationssysteme; Überfall-, Einbruch- und Diebstahlmeldeeinrichtungen; Brandmelde-, Rauch- und Gaswarneinrichtungen; Videoüberwachungseinrichtungen; Informationsschutz; Datensicherungseinrichtungen; Einzelgeräte der elektronischen Sicherungstechnik; Spezialfahrzeuge und Ausstattung; Nahverteidigungsmittel; Persönliche Ausrüstung, Dienst- und Schutzkleidung; Terror-, Umwelt- und Katastrophenschutz; Messgeräte; Kriminaltechnik; Sicherheitsdienstleistungen; Organisation, Planung, Ausbildung; Fachliteratur; Installation, Dokumentation und Wartung von Gefahrenmeldeanlagen; Forschung und Entwicklung

Eintrittspreise:
Tageskarte 39 Euro
Tageskarte bei Vorregistrierung 29 Euro
Dauerkarte 95 Euro
Dauerkarte bei Vorregistrierung 70 Euro


Rahmenprogramm:
Security Foren: Halle 5 und Halle 7
Sonderschau für Schutz, Sicherheit & Service:
Halle 6
Tag der Aus- und Weiterbildung: Dienstag,
23. September
Brandschutztag: Donnerstag, 25. September

Anreise:
Mit dem PKW über die Rhein-Ruhr Autobahnen A 52 / A 3 und A 40 / 42. Aus Richtung Düsseldorf über die A 52 bis Abfahrt Essen-Rüttenscheid. Aus Richtung Dortmund am Dreieck Essen-Ost auf die A 52 Richtung Düsseldorf, Abfahrt Essen-Haarzopf. Aus Richtung Duisburg Autobahn A 40 bis Abfahrt Essen-Frohnhausen oder Essen-Zentrum, dann der Beschilderung „Messe/Gruga" folgen. Öffentliche Verkehrsmittel: U-Bahn-Linie U 11 ab Essen-Hauptbahnhof bis Messe Ost/Gruga und Messe West/Süd/Gruga.

Transfer Flughafen Düsseldorf:
Airport-Express-Bus Service (Ankunft Terminal A/B) direkt zur Messe Essen und zurück für 25 Euro. Oder mit dem ICE in nur 22 Minuten vom Flughafen- Bahnhof in Düsseldorf zum Essener Hauptbahnhof. Von dort U-Bahn-Linie U 11 bis Messe in fünf Minuten. Oder per Taxi oder Mietwagen nur ca. 20 Minuten Fahrt über A 52, Ausfahrt Essen-Rüttenscheid.

Besucher-Hotline:
+ 49 201.3101 430
E-Mail: security@messe-essen.de
Internet: www.messe-essen.de
www.security-essen.de

Business Partner

Messe Essen

Messeplatz 1
45131 Essen
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.04.2024 • TopstoryManagement

Wirtschaftsschutz: Verbände und Netzwerke als Schlüssel zur Resilienz von Unternehmen

Große Netzwerke, wie sie die Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft (ASWN) darstellen, bieten Unternehmen jeder Größe eine kaum zu überschätzende Unterstützung zur Bewältigung der nicht zu knappen Herausforderungen in allen Bereichen der Sicherheit. Der ASW Nord fährt dazu eine Doppelstrategie: Bewusstsein schaffen bei den Akteuren – und Werkzeuge zur Stärkung der Resilienz von Unternehmen anbieten. Spezifisch um den Schutz von Transportvermögen und die Sicherheit der Lieferkette geht es dem internationalen Verband TAPA. Thorsten Neumann ist Vorstandsvorsitzender der ASW Nord und Präsident & CEO TAPA EMEA. GIT SICHERHEIT hat mit ihm gesprochen.

Photo
15.12.2023 • TopstorySecurity

Olympia 2024: Sicherheitslage und Schutzmaßnahmen für Paris

Die Olympischen Sommerspiele 2024 sollen vom 26. Juli bis zum 11. August 2024 in der französischen Hauptstadt Paris stattfinden. Die Stadt wird damit zum dritten Mal nach 1900 und 1924 die Veranstaltung ausrichten. Der in Frankreich im kommenden Jahr zu bewältigende Aufwand zur Absicherung der Spielstätten, Unterkünfte von Athleten und Begleitpersonen, aber auch  die von Besuchern aufgesuchten Sehenswürdigkeiten außerhalb der Spiele wird eine Herkules­aufgabe für alle Beteiligten darstellen.