18.12.2022 • NewsMesse DüsseldorfMesse Glasstec

A+A und Glasstec unter neuer Leitung

Lars Wismer (49) wurde am 1. Dezember 2022 der führende Kopf der A+A sowie der Weltleitmesse der Glasbranche Glasstec.

Lars Wismer. Bild: Messe Düsseldorf/Florian Treiber
Lars Wismer. Bild: Messe Düsseldorf/Florian Treiber

Als Director verantwortet er neben den Leitmessen auch das internationale Portfolio Occupational Safety & Health mit den Messen TOS+H, CIOSH und OS+HA sowie das internationale Portfolio Glass Technologies mit den Messen Glasspex und Glasspro für den indischen Markt.

Er freue sich darauf, wieder an Bord der Messe Düsseldorf zu sein und gemeinsam mit einem starken Team die führende Position der beiden Leitmessen und die internationalen Portfolios weiter auszubauen, so Lars Wismer.

Lars Wismer ist bei der Messe Düsseldorf ein bekanntes Gesicht. Durch seine 16-jährige Tätigkeit als Senior Project Manager kennt er die Messe Düsseldorf sehr gut. Zusätzlich hat er eine umfangreiche Erfahrung im Management und in der Vermarktung von großen, internationalen Veranstaltungen. Zuletzt leitete er bei der D.Live GmbH & Co. KG als Executive Director Sports die Bereiche D.Sports Events, Sales, PR/Kommunikation und Marketing.

Petra Cullmann, Executive Director bei der Messe Düsseldorf, freue sich sehr, dass Lars Wismer für die Messe Düsseldorf zurückgewonnen werden konnte. Er habe langjähriges Know-how in der Leitung von internationalen Veranstaltungen im In- und Ausland. Die A+A und der 38. A+A Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin finden vom 24. bis 27. Oktober 2023 in Düsseldorf statt und stehen ganz im Zeichen der großen Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

WinDays 2023

Business Partner

Messe Düsseldorf GmbH

Messeplatz
40474 Düsseldorf
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.