Digitale interkey Jahrestagung 2021 auf den WIN>DAYS

Der Fachverband interkey zeigt sich als Pionier für digitale Technologien - in vielfacher Hinsicht. „Let’s meet digital!“ war das Motto, unter dem die diesjährige interkey Jahrestagung als virtuelle Veranstaltung stattfand - als eines der Highlights im Rahmen der virtuellen Messe WIN>DAYS. Ein absolutes Novum in der bereits über 55 Jahre währenden Geschichte des Verbandes, der seine Mitglieder, Fördermitglieder und Partner üblicherweise traditionell am Himmelfahrtswochenende zu einer Präsenzveranstaltung in wechselnde Städte im gesamten deutschsprachigen Raum einlädt.

Aufgrund der zum Zeitpunkt der Planungen noch immer anhaltenden Restriktionen der Covid-19 Pandemie stand für den Fachverband Anfang des Jahres fest: Die Jahrestagung und Mitgliederversammlung soll 2021 digital stattfinden.

Thomas Pinger: Professionelle Eröffnung im Studio und auf virtueller Bühne
Diese Überlegung konnte auf professionelle Weise durch eine Kooperation mit den Wiley Industry Days in die Tat umgesetzt werden. Rund um die virtuelle Messe vom 07.-09. Juni 2021 war es vor allem der Access Control Day am 8. Juni. 2021, welcher für Sicherheitsfachbetriebe und den Fachverband von besonderer Bedeutung und hohem Interesse war.

Beginnend mit der Eröffnungsrede durch Thomas Pinger, 1. Vorsitzender des interkey Fachverbandes, folgte die Vorstellung des interkey Hauptsponsors Silca durch dessen Geschäftsführer Herrn Reinhard Sperling und den technische Leiter Andreas Olson.

Großes Interesse für Hauptsponsor Silca
Letzterer stellte im Anschluss die neue Silca Schlüsselfräsmaschine F-900 vor. Teilnehmer konnten per Livestream die Vorzüge der neuen Evolutionsstufe aus dem Hause Silca erleben und via Chatfunktion Fragen stellen. 

Neben der Möglichkeit sich mit jedem Messebesucher per Chat oder Videomeeting austauschen zu können sowie an weiteren interessanten Branchenvorträgen und Webinaren teilzunehmen, stand am frühen Nachmittag ein weiterer interkey Programmpunkt auf der Agenda. Sebastian Brose, Abteilungsleiter Produktmanagement beim VdS, berichtete über den vom interkey mitentwickelten Lehrgang „Schließ- und Sicherungstechniker (VdS)“ der ab September 2021 starten wird. Der Lehrgang richtet sich vor allem an Quereinsteiger, die sich durch theoretische sowie praktische Lernanteile die Besonderheiten der Sicherheitstechnik aneignen möchten.

VdS-Lehrgang
Eine optimale Möglichkeit dem noch immer bestehenden Problem des Fachkräftemangels und fehlendem Berufsbildes
entgegenzuwirken. Direkt im Anschluss war für die ordentlichen Mitglieder des Fachverbands die interkey Mitgliederversammlung angesetzt, welche Live aus einem professionellen Aufnahmestudie gestreamt wurde. Dies bot für jedes ordentliche Verbandsmitglied eine exzellente Möglichkeit trotz der räumlichen Entfernung, live über Branchenthemen zu diskutieren.

Bierprobe zum Abschluss
Eine vom Fachverband organisierte Bierprobe bildete nachfolgend einen zwanglosen und gelungenen Abschluss des Programms. Bier-Sommelier Markus Quadt aus der „Alte Posthalterei“ in Lingen (Ems) präsentierte den Teilnehmer bei ausgewählten Bieren und in lockerer Atmosphäre einen kurzweiligen Abend. Im Anschluss konnten Teilnehmer den Tag an einer extra entworfenen virtuellen Hotelbar in kleineren Videomeetings ausklingen lassen.

Die nächste interkey Jahrestagung ist vom 27.-29. Mai 2022 in Münster wieder als Präsenzveranstaltung geplant.

Meist gelesen

Photo
19.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für private Sicherheitskräfte in Hamburg

Am 18.01.24 einigten sich die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Hamburg auf einen neuen Tarifvertrag. Dieser hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht zwei Erhöhungsschritte der Stundengrundlöhne vor.

Photo
23.02.2024 • News

Tarifverhandlungen Luftsicherheit 2024: Verbessertes Angebot in 5. Verhandlungsrunde

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Februar 2024 hat der Arbeitgeberverband BDLS sein Angebot für eine Tarifeinigung für die rund 25.000 Beschäftigten in der Luft- und Flughafensicherheit erneut verbessert. Die Gewerkschaften lehnen die schrittweise Anhebung der Stundenlöhne um 2,70 EUR innerhalb von 13 Monaten als unzureichend ab.

Photo
30.01.2024 • News

Neuer Tarifvertrag für Sicherheitsgewerbe in Sachsen

Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD haben sich auf einen neuen Tarifvertrag, mit einer zweijährigen Laufzeit und zwei Erhöhungsschritten, für die rund 14.000 Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen verständigt.