15.05.2020 • TopstorySchließsystemesecuritySimonsVoss

Beidseitig smart. Update für elektronischen Innentürbeschlag

Unterschiedliche Berechtigungen können an den jeweiligen Seiten vergeben werden
Unterschiedliche Berechtigungen können an den jeweiligen Seiten vergeben werden

SimonsVoss Technologies erweitert sein Angebot für den elektronischen Innentürenbeschlag SmartHandle AX: Bei der neuen Variante können Türen beidseitig mit dem SmartHandle AX – A0 (stehend) ausgestattet werden.

SmartHandle AX, ein elektronischer Innentürbeschlag von SimonsVoss, ist in einer erweiterten, beidseitigen Variante erhältlich. Mögliche Anwendungsbereiche für diese Innovation sind beispielsweise Durchgangstüren zu anderen Gebäudeteilen – oder auch Türen zwischen zwei Mietparteien auf demselben Stockwerk. Auch in medizinischen Einrichtungen, bei denen Ein- und Ausgangsfunktionen an einer Tür überwacht werden, kann der beidseitige Beschlag eingesetzt werden.

Berechtigung für einzelne Seiten
Die beiden Beschläge sind nicht miteinander verbunden und werden autark betrieben. Unterschiedliche Berechtigungen können an den jeweiligen Seiten vergeben werden.

Einseitig mit diesem elektronischen Innentürbeschlag ausgestattete Türen lassen sich problemlos nachrüsten – hierzu muss nur die Rosettengarnitur auf der anderen Seite ersetzt werden.

Technologisches Kernstück des Beschlags ist – wie bei der normalen Ausführung – das Secure-Element. Es speichert Zutrittsprotokollierungen und verschlüsselt die sicherheitsrelevanten Daten wie etwa das Schließanlagen-Passwort.  

Modular aufgebaut
Die neue Beschlagvariante bietet ansonsten alle vom SmartHandle AX bekannten Vorteile, wie die Integrationsmöglichkeit in WaveNet-Funknetzwerk, eine Batteriekapazität bis zu 300.000 Betätigungen mit zehn Jahren Stand-by-Funktion – und mit Auslösen eines Sabotagekontaktes beim Abnehmen der Abdeckung.

Durch den modularen Aufbau lässt sich der beidseitige SmartHandle AX entsprechend Türdicke, Entfernungsmaß und Vierkant flexibel an alle relevanten Türsituationen anpassen. Der Hersteller bietet eine repräsentative Auswahl eigener Drückervarianten und Oberflächen in Silber/Weiß, Silber/Schwarzgrau und Messing/Weiß. Der Innentürbeschlag kann aufgrund seiner Modularität auf jeder Seite der Tür mit gängigen Drückern bekannter Markenhersteller kombiniert werden.

 

Business Partner

Logo:

SimonsVoss Technologies GmbH

Feringastr. 4
85774 Unterföhring
Deutschland

Kontakt zum Business Partner







Meist gelesen

Photo
07.05.2024 • TopstorySecurity

Wilka: Sichere Zutrittsverwaltung per App

Nie wieder den Schlüssel für die vermietete Ferienwohnung verschicken oder bei Nachbarn hinterlegen müssen: Heute lassen sich Zutrittszeiten bequem und minutengenau definieren und beispielsweise anreisenden Gästen oder Dienstleistern wie Handwerkern und Reinigungskräften bequem per App mitteilen. Möglich macht dies easySmart, die neue cloud­basierte Zutrittslösung von Wilka. Nutzer benötigen nur noch eine App, um eine Tür zu öffnen. Näheres ließen wir uns von Wilka-Produktmanager Elektronik Eric Nicolas erläutern.

Photo
11.03.2024 • TopstorySafety

Die Zukunft der Gefahrstofflagerung

„Cemo“ dieser Name steht seit über 60 Jahren für sicheres Lagern, Fördern und Dosieren. Doch gerade in der Gefahrstofflagerung ist durch den massiven Einsatz von Lithium-Akkus in praktisch allen Wirtschaftsbereichen vieles in den vergangenen Jahren in Bewegung geraten. Zugleich mangelt es gegenwärtig an einer übergreifenden und verbindlichen Norm, wenn es z. B. um die Prüfanforderungen für feuerwiderstandfähige Lagerschränke für abnehmbare Lithium-Ionen-Batterien geht. Ein Umstand, der nicht zuletzt auf Verbraucherseite für viel Unsicherheit sorgt. Daher hat GIT SICHERHEIT Eberhard Manz, Managing Director und Geschäftsführer, sowie Jonas Sigle, Produktentwickler bei Cemo zum Interview gebeten.